Apple entwickelt drahtloses Sensorsystem

| 17:59 Uhr | 0 Kommentare

Neben den zahlreichen Gerüchten rund um eine angebliche iWatch aus dem Hause Apple erreicht uns nun ein weiteres Patent des iPhone-Herstellers, das eine Plattform mit einem drahtlosen Sensorsystem beschreibt, das zur Überwachung sportlicher Aktivitäten und vielen weiteren Dingen verwendet werden kann.

Die Kollegen von AppleInsider spürten das 83 Seiten umfassende Patent bereits im Jahr 2010 auf und entdeckten nun weitere Zusätze, die Apple hinzufügte, um die geschilderten Techniken verfeinern zu können. Das zugrunde liegende System kann unter anderem im Kampfsport zum Einsatz kommen und dort eine Erkenntnis über Treffer am Körper durch den Gegner liefern, die mit dem bloßen Auge nur schwer zu erkennen sind. Des Weiteren rechnen einige Experten aber auch damit, dass diese Technik in einigen Modellen der Nike FuelBands eingesetzt wird, da somit entsprechende Daten zur eigenen Fortbewegung aufgezeichnet werden könnten.

Die Formen der winzigen Sensoren sind laut dem Schutzrecht zudem sehr unterschiedlich. So sollen diese in einem Klebestreifen oder in einer Bandage untergebracht werden. Allerdings ist es ebenso möglich, dass diese in einem Magnetstreifen einer Kreditkarte implementiert werden können. Apple gibt hierzu verschiedene Skizzen an, die die Einsatzbereiche darstellen. Am Fahrradsitz sowie am Schuh wäre das Ganze somit auch kein Problem.

Apple schreibt zudem im Patent, dass die besagte Technologie auch Tracking-Methoden für Live-Sportevents zur Verfügung stellen könnte. Konkret ist dabei die Rede von Nascar-Rennen, Marathons, Rodeos, Radrennen oder weiteren Sportarten. Hier könnt Ihr das gesamte Dokument lesen. (via)

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen