iOS Maps: Neueinstellungen deuten auf weitere Optimierungen hin

| 15:59 Uhr | 0 Kommentare

Nachdem Apple zu Beginn der Woche einige neue Stellenanzeigen auf der hauseigenen Homepage veröffentlicht hat, ist klar, dass mithilfe weiterer qualifizierter Mitarbeiter versucht wird, die iOS Maps-Applikation in Zukunft noch weiter optimieren zu können.

Insgesamt sieben Stellenanzeigen haben die Kollegen von AppleInsider nun im umfangreichen Portfolio des IT-Konzerns aus Cupertino aufgespürt, die in einem direkten Zusammenhang mit der iOS Maps-App stehen sollen. Die in der Vergangenheit zuhauf kritisierte Software-Alternative für Google Maps soll demnach verbessert werden. Ein Eintrag deutet auf einen Computer-Vision-Experten hin, der mit der Optimierung des Flyover-Features beauftragt werden könnte. Die dreidimensionalen Ansichten, die Apple Maps bereitstellt, könnten somit weiterhin optimiert werden.

Diese nun publizierten Stellenanzeigen stellen innerhalb weniger Wochen erneute Bestrebungen von Apple dar, um die Maps-App weiterentwickeln zu können und den Marktführer Google mit seiner Variante in die Schranken zu weisen, dessen Maps-Lösung seit der Einführung von iOS 6 bekanntlich nicht mehr ab Werk auf den iOS-Geräten vorinstalliert ist. Die übrigen Stellenanzeigen zeigten zu Beginn des Monats, dass Apple auf der Suche nach zehn Software-Ingenieuren für iOS-Maps war, die an der Usability sowie an der Navigation arbeiten sollen.

Ob diese Maßnahmen von Apple Früchte tragen werden, zeigen die nächsten Monate.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen