EarPods: Apple von Hörgerätehersteller verklagt

| 18:11 Uhr | 16 Kommentare

Ein Hörgerätehersteller hat nun Klage gegen Apple eingereicht. Im Fokus stehen die Apple Kopfhörer namens EarPods. Der Hörgerätehersteller behauptet, dass der iPhone-Hersteller mit den EarPods das Markenrecht eines ähnlich klingenden Produkts „HearPods“ verletzt.

EarPods

Wie die Kollegen von The Next Web berichten, hat Randolph Division in der vergangenen Woche auf Hawaii eine Klage gegen Apple eingereicht. Der Hersteller behauptet, dass der Name EarPods dem eigenen Pordukt „HearPods“ zu ähnlich klingt. Die Marke HearPods wurde im Jahr 2005 beantragt und 2007 zugesprochen.

Randolph Division verlangt den sofortigen Verkaufsstopp der EarPods, zudem sollen alle EarPods Materialen vernichtet werden.

Apple hatte die EarPods im vergangenen Jahr zusammen mit dem iPhone 5 vorgestellt. Für 29 Euro erhaltet ihr In-Ear-Kopfhörer mit Fernbedienung zur Steuerung des iPhone, iPad und iPod touch.

Hier findet ihr die EarPods im Apple Store

Kategorie: Apple

Tags: , ,

16 Kommentare

  • TheMaddinHD

    Die kommen nie im leben damit durch weil 1.ear=ohr hear=hören ist nur bedingt ähnlich und 2. Apple hat ein patent auf ipod~pod

    03. Apr 2013 | 18:17 Uhr | Kommentieren
    • Jabba

      es geht um die phonetik und nicht um die bedeutung oder gar übersetzung…
      aber ja… wird schwer, die klage durchzubringen – denke ich auch

      03. Apr 2013 | 19:07 Uhr | Kommentieren
  • Inari

    Ohoh, ob sich da nicht Fielmann der Klage gleich anschließen wird? Die haben doch sicherlich das Patent auf die Sehhilfe „Eyepod“.

    03. Apr 2013 | 18:22 Uhr | Kommentieren
  • Christian C.

    Hahaha, die Deppen sollen doch froh sein, dass Sie durch die Namensähnlichkeit eventuell gefunden werden – ich hab noch nie zuvor von denen gehört ^^

    Wahrscheinlich machen die so einen Sch**ß eh nur wegen der Publicity… Armselige Schreie nach Aufmerksamkeit, so wie dieses Cafe das Google’s Glass Brillen verboten hat…

    03. Apr 2013 | 18:37 Uhr | Kommentieren
  • Stema

    Verklagen, verklagen, verklagen… Langsam reicht es! Auf beiden Seiten!

    03. Apr 2013 | 18:41 Uhr | Kommentieren
  • Punsh

    Ich liebe apple ja und finde auch das Samsung viel klaut. Aber ich finde auch hier das Apple ganz klar denn Name klaut würde Samsung jetzt ein Phone mit dem Name Oiphone raus bringen würdet ihr auch alle sagen das ist geklaut und so sieht es hier halt auch aus. Ist meine Meinung.

    03. Apr 2013 | 19:17 Uhr | Kommentieren
  • Patrick

    Glaube kaum, dass da was vernünftiges bei raus kommt. Das H in HearPods ist nämlich kein Stummes.

    03. Apr 2013 | 19:37 Uhr | Kommentieren
  • Lalalala

    Apple macht es genauso.
    Die verklagen doch sogar ein Café mit dem Namen apfelkind…

    03. Apr 2013 | 20:11 Uhr | Kommentieren
    • MrUNIMOG

      Da ist man wohl eindeutig übers Ziel hinausgeschossen. Passiert aber vielen Unternehmen bei solchen Geschichten…

      03. Apr 2013 | 22:44 Uhr | Kommentieren
  • kugelpolierer

    Wie immer geht es nur ums Geld, jeder verklagt jeden und jeder meint schlauer zu sein als der andere. Da Apple hier ebenfalls kräftig mitspielt hält sich mein Bedauern in Grenzen. Die Anwaltskanzleien wird’s freuen, womit wir wieder beim Geld wären.

    03. Apr 2013 | 20:32 Uhr | Kommentieren
  • Das Wirtshaus im Spessart

    Die EarPods sind eh Sch*****, fallen immer aus dem Ohr, ganz besonders bei Kälte.

    SONY MDR-EX38iP, viel, viel besser!!!

    http://www.sony.de/product/hpi-ex-series/mdr-ex38ip

    03. Apr 2013 | 22:47 Uhr | Kommentieren
  • dvaid

    naja, apple hat auch die firma koziol verklagt, weil die ihren eierbecher „EiPott“ nannten und sind durchgekommen. warum also nicht ^^ denen ist halt auch langweilig.

    03. Apr 2013 | 23:12 Uhr | Kommentieren
  • Apfel-esser

    Sehe die Ähnlichkeit. (Bez. höhre)
    Aber dass gleich alle Kopfhöhrer vernichtet werden sollen…
    Dann denkt sich Apple halt einen neuen Namen aus

    03. Apr 2013 | 23:23 Uhr | Kommentieren
    • MrUNIMOG

      Als ob Apple es soweit kommen lassen würde. Wenn man vor Gericht keine Einigung erzielt, werden den HearPods-Leuten einfach alle Körperöffnungen mit Geld vollgestopft damit sie Ruhe geben.

      04. Apr 2013 | 14:37 Uhr | Kommentieren
  • Schicksal

    Ich finde auch, dass es von beiden oder allen Seiten reicht.

    PS: Will ja eigentlich nicht klugscheißen, aber bitte: http://www.duden.de/rechtschreibung/hoeren

    04. Apr 2013 | 10:40 Uhr | Kommentieren
  • Marcus

    Ich würde lieber über endgeile neue Produkte diskutieren, anstatt über solche Provinzposse… Apple schenkt ein und bekommt manchmal eingeschenkt… So what?!

    04. Apr 2013 | 14:22 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen