iTunes wird nicht als „Metro-App“ für Windows 8 erscheinen

| 11:57 Uhr | 4 Kommentare

itunes11_player

In einem Interview mit CNN Money gab Microsoft Finanzchef Tami Reller an, dass sein Unternehmen mit Apple über die Entwicklung einer iTunes „Metro-App“ für Windows 8 gesprochen habe. Gleicheitig gab der Microsoft CFO zu verstehen, dass Anwender nicht mit iTunes im Windows 8 Look rechnen sollten.

Microsoft ist daran interessiert, dass alle namhaften Applikation im einheitlichen Windows 8 Style vorliegen, auf zumindest eine App müssen Kunden vermutlich dauerhaft verzichten. Apple hat kein Interesse daran iTunes für Windows 8 zu entwickeln.

Die Gründe hierfür liegen auf der Hand. iTunes liegt als normale Desktop-App vor und lässt sich einwandfrei per Maus und Tastatur bedienen. Eine optimierte iTunes App für Windows 8 und somit für Touchscreens wie das Surface liegt im Interesse von Microsoft, allerdings gibt es für Apple keinen nachvollziehbaren Grund, das Surface zu einem besseren Produkt zu machen

Kategorie: Apple

Tags: , ,

4 Kommentare

  • Ray

    Richtig so! Dieser Metro-Mist auf Desktop Computern ohne TouchScreen gehört Boykottiert. Hoffentlich kommt bald Windows Blue…

    11. Mai 2013 | 13:17 Uhr | Kommentieren
    • Benjamin

      Seh ich auch so.
      Aber mal was anderes…hat sich schonmal jemand den Namen „Windows Blue“ auf der Zunge zergehen lassen? 😀
      Windows Blue? Grade bei Windows wo es oftmals zu Bluescreens kommt? 😀

      11. Mai 2013 | 13:24 Uhr | Kommentieren
      • Luigi

        Der Name ist Programm 😉 Ich darf solche Witze machen, ich bin Windows-Nutzer. Aber, Ray, dir ist klar, dass Windows Blue kaum mehr als ein Service Pack für Windows 8 ist? Kein neues OS und da wird sich allem Anschein nach auch nicht zuviel ändern. Angeblich soll es aber wieder möglich sein, direkt auf dem Desktop zu landen ohne über die Metro-Oberfläche zu gehen. So schnell kann Microsoft keinen Rückzieher machen. Aber Windows Blue ist definitiv ein Eingeständnis, dass sie Fehler gemacht haben und dass es ganz und gar nicht so läuft, wie sie das gerne hätten.

        11. Mai 2013 | 14:22 Uhr | Kommentieren
        • Schicksal

          Auch wenn ich für Windows nichts übrig habe, man trotzdem nicht daran vorbei kommt und Win8 nicht so fluppt wie von MS erhofft, aber es ist wenigsten ein Versuch gewesen was innovatives zu entwickeln. Zumindest mal was neues.

          11. Mai 2013 | 19:57 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen