iOS dominiert Marktanteil für mobiles Surfen in den USA mit 63 Prozent

| 21:55 Uhr | 0 Kommentare

Eine neue Studie belegt, dass iOS-Nutzer nach wie vor deutlich häufiger im Internet unterwegs sind, als ihre Android-Pendants. In den USA ist iOS für knapp zwei Drittel aller mobilen Internetbewegungen verantwortlich.

jaffray22072013

Analyst Gene Munster von Piper Jaffray beobachtet in regelmäßigen Abständen die 70 beliebtesten mobilen Webseiten in den USA. Apple und iOS konnten den Marktanteil beim mobilen Surfen innerhalb der vergangenen drei Wochen um 2,6 Prozent steigern. War iOS am 28.06.2013 noch für 61 Prozent des mobilen Surfens verantwortlich, steigerte sich die Prozentzahl bis zum 19.07.2013 um 2,6 Prozent.

Android blieb im gleichen Zeitraum mit einer Steigerung von 0,2 Prozent nahezu konstant, alle anderen (Windows Phone, BlackBerry und Co.) verloren 2,6 Prozent. Der iOS Marktanteil ist im Bezug auf das mobile Browsen mehr als doppelt so hoch als bei Android. Apple und iOS führen zwar auch bei den Verkaufszahlen in den USA, der Marktanteil ist jedoch nicht doppelt so hoch. iOS-Geräten werden somit deutlich häufiger zum Surfen genutzt als Android-Geräte.

Zudem gibt Munster zu verstehen, dass die iOS-Platform einen enormen „Schwung“ durch das iPad erhält. iPhone 5S und iPad 5, die dieses Jahr erwartet werden, sowie das sogenannte iPhone Light sollen Apple dabei helfen, die Dominanz beim mobilen Surfen beizubehalten. (via)

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen