iTunes Radio kann kommen, Pandora bereitet sich vor

| 20:33 Uhr | 4 Kommentare

pandora pandora

In den kommenden Wochen wird iTunes Radio starten, zumindest in den USA. Der internationale Start soll folgen. Bei iTunes Radio handelt es sich um einen Apple eigenen Musik-Streaming-Dienst, bei dem Anwender vordefinierte Radiostationen nutzen können. Darüberhinaus können User auf Basis ihrer Lieblingsmusik eigene Sender kreieren. Für iTunes Match Nutzer ist iTunes Radio kostenlos und werbefrei, alle anderen Anwender werden zur Finanzierung des Dienstes vier Werbespots pro Stunde zu Ohren bekommen.

Pandora setzt auf ein ähnliches Modell. Der seit Jahren am Markt befindliche Anbieter offeriert seinen Kunden einen umfangreichen Radiodienst. Zwar ist iTunes Radio noch nicht gestartet, nichtsdestotrotz bereitet sich Pandora schon einmal vor und gibt eine Einschränkung des Dienstes auf.

Ab dem 01. September hebt Pandora das 40 Stunden Musik-Limit pro Monat für die kostenlose Mitgliedschaft auf. Begründet wird dieser Schritt mit Kostensenkungen und Optimierungen. Aktuell ist Pandora nur in den USA, Neuseeland und Australien verfügbar. Genau wie iTunes Radio setzt auch Pandora auf mobile Werbung zur Umsatzgenerierung. (via)

Kategorie: Apple

Tags: ,

4 Kommentare

  • Benjamin

    Na hoffentlich spielt die GEMA mit und iTunes Radio kommt auch bald nach Deutschland. Der Verein soll sich mal nicht so in die Hose scheissen!

    23. Aug 2013 | 22:32 Uhr | Kommentieren
  • Gringo

    Mach dir nen amerikanischen Account und alles ist gut.

    24. Aug 2013 | 10:59 Uhr | Kommentieren
    • Benjamin

      Nein danke.
      Es soll „normal“ und „einfach“ funktionieren und nicht über Umwege…auch wenn diese nicht wirklich kompliziert sind.
      Ich lege mir keinen zweiten Account an, nur um iTunes Radio nutzen zu können. Es soll einfach auch mit deutschen Accounts funktionieren.

      24. Aug 2013 | 16:34 Uhr | Kommentieren
  • me

    Es wäre so einfach abhängig vom Zielland freie Musik zu spielen, Apple könnte damit auch ein Zeichen in Staaten wie der BRD setzen UND einen neuen Markt für den Verkauf erschließen.

    24. Aug 2013 | 17:51 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen