iPhone 5S: National Geographic Fotograf von Kamera positiv angetan

| 18:06 Uhr | 3 Kommentare

Apples Marketing-Chef Phil Schiller macht in letzter Zeit immer mal wieder über seinen Twitter-Kanal auf (aus seiner Sicht) interessante Artikel aufmerksam. Mit seinem jüngsten Tweet verlinkt er einen Artikel von National Geographic, bei dem der Redakteur die Kamera des iPhone 5S genutzt haben, um Fotos in Schottland zu schießen.

national_insta1

Für seine Schottland Reise hat Autor Jim Richardson seins bisherige Nikon Kamera zu Hause gelassen, um Fotos ausschließlich mit dem iPhone 5S zu fertigen. Seine Reise führte in über Edinburgh, Oban, Isle of Kerrera, Mull, Iona, Staffa schließlich nach Ben Navis (Schottlands höchstem Berg).

Der Umstieg von der Nikon Kamera auf das iPhone 5S fiel Richardson schwer. Die ersten Fotos waren eher bescheiden und er musste sich erstmal daran gewöhnen, wie man mit dem iPhone 5S fotografiert. Es ist eine völlig andere Art der Fotografie als mit seiner Nikon Spiegelreflexkamera.

national_insta2

Von Foto zu Foto freundete sich Richardson mehr mit dem iPhone 5S an und die Fotos wurden immer besser. Nach intensivem Gebrauch und 4.000 Fotos später kam er zu dem Ergebnis, dass die Kamera des iPhone 5S ein sehr fähiges Gerät sei. Die Farbtreue sei gut und die HDR-Funktion verrichte gute Arbeit. Auch die Panorama-Funktion konnte begeistern.

Als besonders gelungen findet er die neue iOS 7 Funktion, dass quadratische Fotos geschossen werden können. Diese könne er 1:1 bei Instagram posten, da das Foto-Netzwerk genau dies Art von Foto verlangt. Ein paar wirklich gelungene Fotos sind bei seiner Reise entstanden.

national_insta3

Apple hat dem iPhone 5S ein verbessertes Kamerasystem spendiert. Auf die größten Neuerungen sind wir hier eingegangen. Bereits vor dem iPhone 5S Verkaufsstart hatte das Modelabel Burberry die Chance genutzt, die aktuelle Modenschau komplett mit dem iPhone 5S in Ton und Bild festzuhalten.

3 Kommentare

  • Danzer

    Die Fotos sehen wirklich sehr gut aus.

    08. Okt 2013 | 18:43 Uhr | Kommentieren
  • Steffi

    Die Fotos sehen wirklich klasse aus. War sicherlich ein cooler Trip. Bei National Geographics sind irgendwie immer coole Fotos zu sehen.

    08. Okt 2013 | 20:40 Uhr | Kommentieren
  • Didi

    Alles ist besser als Nikon 😀
    Also die Fotos sehen schon gut aus.
    Ein iPhone wird eine Spiegelreflexkamera aber nie (!) ersetzen können.

    15. Okt 2013 | 20:46 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.