iPhone 5S und iPhone 5C: Apple tauscht defekte Displays in Kürze vor Ort

| 15:01 Uhr | 3 Kommentare

Bereits seit längerem plant Apple seinen eigenen Service zu verbessern. Dazu gehört unter anderem, dass bestimmte Reparaturarbeiten direkt vor Ort in den jeweiligen Stores durchgeführt werden. Wie nun zu vernehmen ist, bereitet Apple derzeit intensiv die Hardware-Reparatur von iPhone 5S und iPhone 5C vor Ort vor. Zukünftig wird das Personal in den Retail Stores in der Lage sein, verschiedene Komponenten des iPhone 5S und iPhone 5C zu tauschen, so, dass die Geräte nicht mehr komplett getauscht werden müssen.

iphone5s_5c

Weiter heißt es in dem Bericht, dass Apple seine Stores mit speziellen Maschinen ausstattet, die es erlauben das Touchscreen-Display beim iPhone 5S/5C zu wechseln. Diese Maschinen sorgen für die richtige Kalibrierung der Bildschirme. 149 Dollar ruft Apple für den Displaytausch auf, damit liegen die Kosten deutlich niedriger als beim Tausch des gesamten Gerätes.

Doch nicht nur das Display kann ausgetauscht werden, auch die Lautstärke-Knöpfe, der Vibrationsalarm, die Kamera und der Lautsprecher können beim iPhone 5S und iPhone 5C gewechselt werden. Beim iPhone 5C kommt zudem noch der Homebutton hinzu. Touch ID beim iPhone 5S kann nicht vor Ort repariert werden.

iPhone 5S und iPhone 5C Kunden, die über eine AppleCare Garantie verfügen, erhalten einen kostenlosen Austausch. Für ein iPhone, welches nicht von der Garantie abgedeckt ist, müssen bei der Reparatur Gelder bezahlt werden. Der Tausch des Akkus kostet 79 Dollar und der Homebutton beim iPhone 5C z.B. 29 Dollar.

Der Tausch des Display dauert weniger als eine Stunde. Beim kompletten Gerätetausch kann mindestens genau so viel Zeit bei draufgehen, wenn größere Backups etc. wieder zurück gespielt werden müssen. Im Laufe es Jahres hat Apple übrigens bereits damit begonnen, defekte iPhone 5 Komponenten in den Stores zu tauschen.

3 Kommentare

  • Lloigorr

    Oder sind es das 5S und 5C? 😉

    07. Nov 2013 | 15:07 Uhr | Kommentieren
  • Dirk

    Was muss denn da „kalibriert“ werden? Ich habe das Display an meinem iPhone 5 selber getauscht und es läuft problemlos – ohne diese geheimnisvolle „Kalibrierung“. Voodoo?!? Oder Hochpreis-Verkaufsargument?

    08. Nov 2013 | 9:47 Uhr | Kommentieren
  • Philip

    Nein die Farben und Kontrast all sowas wird kalibriert da es von Display zu Display leichte Veränderungen gibt.

    08. Nov 2013 | 11:59 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen