78 Prozent aller iPhone-Nutzer setzen auf Activation-Lock

| 18:22 Uhr | 0 Kommentare

Mit iOS 7 hat Apple dem System im Vergleich zu iOS 6 über 200 neue Funktionen spendiert, mit an Bord sind verschiedene Sicherheits-Funktionen. Eine davon ist Activation-Lock bzw. die Aktivierungssperre. Im Sommer dieses Jahres wurde von Apple gefordert, dass das Unternehmen Maßnahmen zum Diebstahlschutz ergreift. Dabei herausgekommen ist der eben genannte Activation-Lock.

activation_lock

Beim Einrichten der „Mein iPhone suchen“ Option unter iOS 7 wird die Aktivierungssperre automatisch aktiviert. Die Aktivierungssperre soll, wie eingangs erwähnt, den Verkauf des Gerätes erschweren, wenn dieses in die Hände Fremder gelangt ist.

Bevor ein Dieb die Funktion „Mein iPhone suchen“ auf dem iOS-Gerät deaktivieren, sich von der iCloud abmelden oder das Gerät löschen und neu aktivieren kann, ist die Eingabe der zugehörigen Apple ID zwingend erforderlich.

Wir können nur jedem Anwender empfehlen, die „Mein iPhone suchen“ Funktion zu aktivieren. Dies ist zwar keine Garantie dafür, dass euer Gerät nicht entwendet wird, allerdings habt ihr so die Möglichkeit, es zu orten, aus der Ferne zu löschen etc.

Wie die Kollegen von Macworld berichten, haben mittlerweile knapp 80 Prozent die Funktion aktiviert. Bei einer Umfrage rund um San Francisco in den ersten beiden November-Wochen gaben 78 Prozent der Anwender an, die Aktivierungssperre zu nutzen. Schon eine beachtliche Prozentzahl, allerdings noch mit Luft nach oben.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen