iOS 8: Apple arbeitet an Apps für TextEdit und Vorschau

| 15:04 Uhr | 4 Kommentare

Im Sommer dieses Jahres wird Apple vermutlich im Rahmen der Worlwide Developers Conference 2014 einen ersten Ausblick auf iOS 8 geben. Dann werden wir erfahren, welche Verbesserungen Apple dem nächsten großen iOS-Update spendieren wird. Die Freigabe von iOS 8 wird parallel zum Verkaufsstart des iPhone 6 im Herbst dieses Jahres erwartet.

ios8_leak_textedit_preview

In den letzten Tagen haben wir bereits gelernt, dass Apple intensiv an der Verbesserung der Karten-App arbeitet und iTunes Radio mit iOS 8 in eine eigenständige App ausgliedern möchte. Nun gibt es weitere Informationen, dass Apple an Apps für TextEdit und Vorschau für iOS arbeitet.

Seit einiger Zeit versucht Apple sowohl auf dem Mac als auch auf den iOS-Geräten die iCloud als primäres Speicherziel in den Mittelpunkt zu rücken. Diesen Weg, so heißt es, wird Apple mit iOS 8 konsequent weiterführen. Demnach arbeitet Apple an den iOS-Pendants der Mac-Version von TextEdit und Vorschau. Dabei sollen die iOS-Versionen allerdings nicht 1:1 kopiert werden.

Die Apps sollen nicht dafür konzipiert sein, PDFs, Bilder und Textdokumente zu bearbeiten. Vielmehr will Apple eine Möglichkeit bieten, über OS X in der iCloud gelagerte Daten anzuschauen. Das Bearbeiten dieser Dateien soll weiterhin über die iWork-Suite oder andere Apps erfolgen. Mit OS X Mountain Lion führte Apple die iCloud-Synchronisation für TextEdit und Vorschau ein, das iOS-Pendant fehlt noch.

Weiter heißt es in dem Bericht, dass sich die Apps noch in einem jungen Entwicklungsstadium befinden. Die Freigabe mit iOS 8 gilt nichtsdestotrotz als wahrscheinlich. Die Neuerungen sollen unter anderem von Apple Senior Vice President of Software Engineering Craig Federighi angeschoben worden sein. Federighi, der für die Apple Software verantwortlich ist, hat die Aufgaben der Entwickler-Teams neu organisiert. Früher gab es ein OS X Team und ein iOS-Team. Mittlerweile arbeiten kleinere Teams sowohl an iOS und OS X Apps, so dass z.B. TextEdit und Vorschau von einem und demselben Team entwickelt werden.

Darüberhinaus wird Apple mit iOS 8 und den entsprechenden Entwicklertools seinen Entwicklern eine einfachere Möglichkeit an die Hand geben, dass diese die iCloud-Synchronisation in ihren Apps implementieren können.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

4 Kommentare

  • Gast

    „Die Neuerungen sollen unter anderem von Apple Senior Vice President of Software Engineering Craig Federighi angeschoben worden sein“

    Jein… Die Idee kommt von mir und wurde per Feedback an Apple schon vor langer Zeit eingereicht!

    13. Mrz 2014 | 15:11 Uhr | Kommentieren
    • MrUNIMOG

      Eine iOS-Version von Vorschau und TextEdit? Die Idee ist jetzt nicht so ausgefallen, ich denke mal nicht dass dein Feedback damit viel zu tun hatte 😉

      13. Mrz 2014 | 21:31 Uhr | Kommentieren
  • Chris

    Endlich ALLE Fotos aus iCloud heraus von jedem Apple-Gerät aus anschauen! =D

    14. Mrz 2014 | 15:42 Uhr | Kommentieren
  • Jan

    Blödsinn!
    Wozu denn TextEdit, wenn’s Pages gibt ? Und Preview – nervt mich schon auf dem Mac! Außerdem ist es jawohl nicht so schwer ne App wie ,,Healthbook“ zu designen…

    14. Mrz 2014 | 22:24 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen