iWatch: Leiterplatinen werden geliefert, neue Hinweise auf September-Verkaufsstart

| 11:16 Uhr | 1 Kommentar

Dieser Tage nimmt die iWatch in der Gerüchteküche an Fahrt auf. Erst gestern hieß es, dass Apple möglicherweise einen UV-Lichtsensor verbauen wird, um Personen mit hohem Sonnenbrandrisiko zu warnen. Kurz darauf gab es weitere Hinweise, dass Apple die Markteinführung der iWatch für das dritte Kalenderquartal 2014 plant und nun folgen die nächsten Gerüchte zu einem September-Verkaufsstart.

iwatch_konzept_armbanduhr2

Wie bereits erwähnt, vermeldete Digitimes am gestrigen Dienstag, dass Apple die iWatch im dritten Quartal 2014 vorstellen wird, nun wird der Branchendienst konkreter und spricht von einem Verkaufsstart im September. In dem Bericht heißt es, dass drei Hersteller von Leiterplatinen ihre Komponenten zur Prüfung an Apple geschickt haben. Sowohl Flexium Interconnect, Zhen Ding Technology Holding als auch Career Technology sollen ihre Komponenten Apple zur Verfügung gestellt haben.

Flexible PCB suppliers Flexium Interconnect, Zhen Ding Technology Holding and Career Technology reportedly have delivered FPCB samples for use in iWatch devices to Apple for validation, according to industry sources. Apple is expected to unveil the iWatch wearable devices in September, the sources indicated.

Doch nicht nur das. Darübrhinaus will die Insider-Quelle dem Branchendienst gesteckt haben, dass Apple die iWatch im September 2014 vorstellen wird. Zhen Ding ist aktuell Apples größer Zulieferer für Leiterplatinen. 100 Millionen Dollar will der Komponenten-Hersteller investieren, um der gesteigerten Nachfrage von Apple gerecht zu werden. In einem Nebensatz werden in diesem Zusammenhang auch ein größeres iPhone und neue iPads erwähnt. Das eingebundene Foto zeigt ein iWatch Konzept, welches vor wenigen Wochen aufgetaucht ist.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

1 Kommentare

  • NKTHEK

    Bezweifle das das Design dort oben nur ansatzweise dem bald erscheinenden ähnlich sieht. Das Design schaut viel zu alt aus es kombiniert eine langweilige Uhr mit einem Display Wow. Apple hat sich bestimmt was besseres mit einen richtig guten Design einfallen lassen

    11. Apr 2014 | 15:18 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen