Neuer Hinweis: iWatch erscheint Ende des Jahres

| 19:32 Uhr | 0 Kommentare

Bereits heute Vormittag haben wir uns mit der iWatch und einem möglichen UV-Lichtsensor beschäftigt. Es heißt, Apple werde auf einen solchen Sensor setzen, um Anwendern mit hohem Sonnenbrandrisiko zu helfen.

iWatch Todd Hamilton

Nun gibt es einen weiteren Appetithappen zur iWatch. Dieser deutet daraufhin, dass Apple die iWatch im dritten Quartal 2014 auf den Markt bringen wird. In dem Bericht von Economic Daily News (via MR) heißt es, dass die iWatch von Quanta Computer gefertigt wird. Ein Fertiger, auf den Apple bereits bei anderen Produkten setzt. Richtek Technology und TPK sollen Chips und Touch-Panels für das Display liefern. Der Prozessor des Gerätes soll durch Apple entwickelt worden sein. Dieser soll dem Bericht zufolge von Samsung gefertigt werden.

Zwei der Partner wurden bereits in früheren Berichten über die iWatch genannt. Ob es sich hierbei um einen Zufall handelt oder an den Gerüchten etwas dran ist, wird sich zeigen. Sowohl Quanta als auch TPK wurden mit der iWatch in Verbindung gebracht.

Eine Zahl in dem Bericht von Economic Daily News macht uns allerdings skeptisch. Es heißt, Apple strebe eine Produktion von 65 Millionen iWatch-Einheiten bis Ende dieses Jahres an. Dies halten wir für ein wenig sportlich und glauben nicht daran, dass Apple von jetzt auf gleich in wenigen Monaten soviele iWatches verkauft (und zuvor produziert).

Die Gerüchte rund um die iWatch sind nicht neu. Die begleiten uns nun schon seit ein paar Jahren und bis dato haben wir ein solches Produkt noch nicht zu Gesicht bekommen. Apple CEO Tim Cook hat für dieses Jahr noch neue Produkte in neuen Produktkategorien angekündigt. Die iWatch könnte dabei sein.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen