Apple Roadmap 2014: iWatch, iPhone 6, iPads, AppleTV 4G und mehr

| 9:36 Uhr | 2 Kommentare

Apple Roadmap 2014

Die ersten Monate des Jahres verliefen sehr ruhig. Bislang hat Apple lediglich iOS 7.1 freigegeben, das iPhone 5C 8GB vorgestellt und das iPad 2 durch das iPad 4 ersetzt. Umso turbulenter wird die zweite Jahreshälfte.

In den letzten Wochen haben wir bereits etliche Gerüchte zur iWatch, zum iPhone 6, AppleTV, iPad, Retina MacBook Air etc. gelesen. Nun meldet sich der für gewöhnlich gut informierte Ming Chi Kuo zu Wort. Dieser hat in den letzten Jahren oft bewiesen, dass er gute Verbindungen zu Apple hat. So lag er mit seinen Einschätzungen in der Vergangenheit immer sehr nah an der Wahrheit.

apple_rodmap2014_kuo

Nun nennt Ming Chi Kuo die Apple Roadmap 2014. Es heißt, dass Apple als erstes neue Produkt in diesem Jahr einen „preiswerteren“ iMac vorstellen wird. Dies soll im zweiten Quartal 2014 geschehen. In der zweiten Jahreshälfte sollen ein neues iPad Air, iPad mini, eine iWatch (2 Größen), ein 4,7“ und 5,5“ iPhone 6, AppleTV 4G, 12“ Retina MacBook Air und neue Retina MacBook Pro folgen.

Neben der Roadmap gibt Kuo noch ein paar Details zu den einzelnen Produkten bekannt. Hier der Überblick

iWatch

Kuo geht davon aus, dass Apple die iWatch Ende des dritten Quartals auf den Markt bringen wird. Diese soll biometrische Funktionen übernehmen, mit den iOS-Geräten und dem Mac interagieren und  modern aussehen. Es heißt, dass die iWatch in zwei unterschiedlichen Größen, 1,3“ und 1,5“ AMOLED Dipslay, mit Saphirglas Abdeckung, biometrischen Sensoren, NFC Chip, drahtloses Laden (200 bis 250mAh Akku) und in einem dünnen und leichten Design auf den Markt kommen wird. Apple wird die iWatch zu verschiedenen Preisen anbieten. Das teuerste Modell könnte über 1.000 Dollar kosten.

iPhone 6

Auch Kuo rechnet damit, dass Apple in diesem Jahr zwei neue iPhone 6 Modelle (4,7“ und 5,5“ Display) auf den Markt bringen wird. Diese dürften eine Auflösung von 1334 x 750 Pixel (326pi) und 1920 x 1080 Pixel (401ppi) besitzen. Beide Geräte werden über den A8 Chip, 1GB Ram, LTPS Display-Panels, optische Bildstabilisierung und Touch ID verfügen. Zudem soll der Rahmen um das Display dünner werden. Ein Metallgehäuse und NFC Integration nennt er zudem. Die Vorstellung des 4,7“ Modells erwartet er für September, das 5,5“ Modell soll später erscheinen. Nur für das 5,5“ iPhone 6 64GB Modell erwartet er ein Saphirglas-Display.

iPad Air 2

Die zweite iPad Air Generation wird Touch ID, einen A8 Prozessor und ein verbessertes Kamerasystem mit 8MP erhalten. Der Analyst rechnet damit, dass das iPad Air 2 vor Oktober und somit früher als das iPad Air im letzten Jahre vorgestellt wird.

iPad mini mit Retina Display

Genau wie beim iPad Air wird das Retina iPad mini Touch ID, A8 Chip und ein verbessertes Kamerasystem (8MP) erhalten. Das Design bleibt nahezu unverändert. Das ältere iPad mini mit Retina Display könnte im Preis gesenkt werden.

12,9“ iPad Pro

Kuo geht davon aus, dass Apple an diesem Produkt arbeitet, mit einer Vorstellung für 2014 rechnet er nicht.

12“ MacBook Air

Den Informationen des Analysten zufolge arbeitet Apple an einem ultradünnen neuen MacBook Air mit neuem Touchpad (ohne Buttons) und das Gerät soll lüfterlos sein.

iMac

Ein „preiswerterer“ iMac soll das erste Produkt sein, welches Apple in diesem Jahr vorstellt. Damit will Apple die Mac-Verkäufe ankurbeln.

AppleTV

Einen komplett eigenen Fernseher erwartet Kuo nicht. Vielmehr geht er davon aus, dass Apple in diesem Jahr AppleTV 4G mit App Store und Bewegungskontrolle vorstellt.

Die Vorhersage von Ming Chi Kuo enthält viele Gerüchte, die wir bereits in den letzten Wochen gelesen haben. Wenn sich der Analyst in der Vergangenheit so konkret und weit aus dem Fenster gelehnt hat, dann lag er mit seinen Einschätzungen immer sehr nah an der Wahrheit. Von daher gehen wir davon aus, dass er auch dieses Mal einen guten Überblick gegeben hat, was uns im Laufe des Jahres noch erwartet. (via)

2 Kommentare

  • Ray

    Mac Mini 2014 dann mit dem iMac oder wie? So langsam könnte da mal was kommen, find ich.

    10. Apr 2014 | 12:24 Uhr | Kommentieren
    • Michael

      Mein aktueller iMac (mid2010) macht langsam schlapp. Hoffe, dass die Gerüchte stimmen und in vier Wochen auch die iMacs aktualisiert werden…

      11. Mai 2014 | 19:16 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen