Apple reduziert Zahl der Apps in iOS-Charts

| 9:10 Uhr | 0 Kommentare

Nach einem Bericht von TechCrunch hat Apple ohne große Ankündigungen Veränderungen an den App Store Top Charts vorgenommen und dabei die Zahl der besten iPhone-Apps von 300 auf 150 reduziert. Diese Änderungen betreffen aber nur den App Store über iOS, nicht iTunes insgesamt.

app-store-charts

Der Vorteil dieser Modifikation liegt auf der Hand: Die Liste wird übersichtlicher, Nutzer können sich leichter zurecht finden als in der doppelten Zahl gelisteter Programme. Außerdem ist es ein Zeichen dafür, dass Apple in diesem Bereich aktiv ist und am eigenen System arbeitet, es nach Möglichkeiten verbessert, wie auch eine geänderte Suchoption mit neuen Alternativvorschlägen zeigt.

Als Grund werden Performanzprobleme genannt. Die Ausgabe einer verringerten Anzahl von Apps nimmt weniger Rechnerkapazität in Anspruch und benötigt demzufolge auch weniger Zeit.

Einen Nachteil bringt die reduzierte Zahl an Apps für die weniger bekannten Programme und insbesondere deren Anbieter, welche dadurch schlechtere Karten erhalten, überhaupt entdeckt zu werden.

Möglicherweise wird Apple auf der kurz bevorstehenden Entwicklerkonferenz WWDC weitere Modifikationen am App Store präsentieren. Die WWDC wird nächste Woche starten.

Die zuverlässige App-Tracking-Firma für mobile Systeme, App Annie, hat unterdessen bekannt gegeben, dass sie ihren Konkurrenten Distimo übernehmen wird. Dadurch erweitert sich auch der Horizont der Analysten. Aktuell überwacht App Annie schon 600.000 Apps und verfügt über 270.000 Geschäftskunden. Dazu zählen nach eigenen Angaben stolze 90 Prozent der wirtschaftlich erfolgreichsten App-Anbieter.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen