CarPlay: Volkswagen in Gesprächen mit Apple

| 10:44 Uhr | 2 Kommentare

Mit knapp 30 Partnern kooperiert Apple mittlerweile bei CarPlay. Anfang dieses Jahres lediglich mit einer Handvoll Partnern gestartet, sind mittlerweile fast alle namhaften Hersteller an Bord. In den letzten Wochen haben immer mehr Autobauer ihre Zusage gegeben, dass sie CarPlay in die eigenen Modelle integrieren werden. Mit Alpine und Pioneer konnte Apple zudem zwei Partner gewinnen, die eine Nachrüstmöglichkeit anbieten werden, so dass CarPlay in nahezu jedem Fahrzeug genutzt werden kann.

carplay_armaturenbrett

Wenn man sich die Liste der Partner anguckt, so fällt auf, dass mindestens ein großer Hersteller noch fehlt. Die Rede ist von Volkswagen. Nachdem Audi vor wenigen Tagen CarPlay ankündigte, ist von VW bisher noch nichts offizielles zu hören.

Zwar können wir euch am heutigen Tag nichts offizielles verkünden, es gibt allerdings berechtigte Hoffnung, dass auch Volkswagen-Modelle mit CarPlay ausgerüstet werden. Den Kollegen von 9to5Mac ist zu Ohren gekommen, dass sich VW derzeit in Gesprächen mit Apple befindet. Eine gemeinsame Ankündigung wird für die kommenden Monate erwartet. Welche Modelle mit CarPlay versorgt werden, ist unklar. Der Insiderquelle zufolge, sollen die 2016er Modelle (nicht die 2015-Versionen) mit CarPlay ausgerüstet werden.

Bei der Integration des iPods in das Auto gehörte Volkswagen zu Apples ersten Partnern, von daher ist es interessant, dass das Unternehmen bis dato noch keine CarPlay-Partnerschaft eingegangen ist. Wir würden uns wünschen, dass auch VW an Bord ist und zukünftig die iPhone-Integration anbietet.

Kategorie: Apple

Tags: , , ,

2 Kommentare

  • Alex

    Armselig. 2016 erst.

    16. Jul 2014 | 18:17 Uhr | Kommentieren
    • Eddi

      Und: Armselig, die iWatch 2014 erst? Touch ID erst 2013, dieses und jenes… Lieber dafür sorgen dass es beim Release perfekt ist als nacharbeiten! Beim Auto ist es schließlich etwas umständlicher etwaiige Fehler zu entfernen, ich will nicht Schuld sein wenn 10 Mio Autos wegen eines Softwarefehlers zurückgerufen werden.

      16. Jul 2014 | 18:33 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.