iTunes: 4,5 Milliarden Dollar Umsatz, 25 Prozent Wachstum, 75 Milliarden App Downloads

| 15:04 Uhr | 0 Kommentare

Am gestrigen Abend hat Apple die Geschäftszahlen für das abgelaufene Quartal bekannt gegeben. Auf die wichtigsten Aussagen sind wir kurz und knackig in einem separaten Artikel eingegangen. Auf ein paar weitere Punkte des Conference Calls werden wir im Laufe des Tages noch separat eingehen.

itunes11_thumb

Stichwort: iTunes. Apple machte deutlich, dass der iTunes Store (inkl. App Store etc.) in den ersten neun Monaten das am stärksten wachsende Apple-Business war. Die iTunes Umsätze legten im Jahresvergleich um 25 Prozent zu. Dies führte zum stärksten Q3/2013 im Bezug auf iTunes. Insbesondere der App Store trug seinen Teil bei.

Im abgelaufenen Quartal verbuchte Apple 4,5 Milliarden Dollar Umsatz mit iTunes. Mittlerweile wurden über 75 Milliarden Apps aus dem App Store heruntergeladen und Apple hat mittlerweile über 20 Milliarden Dollar an Entwickler ausbezahlt. Im Januar waren es „nur“ 15 Milliarden Dollar, dies bedeutet, dass alleine dieses Jahr 5 Milliarden Dollar ausbezahlt wurden. Tim Cook betonte, dass er davon ausgeht, dass iOS 8 und die neue Programmiersprache Swift dem App Store einen weiteren Schub verleihen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen