Siri für den Mac: Apple erhält passendes Patent

| 19:10 Uhr | 2 Kommentare

Ein aktuelles Apple-Patent ermöglicht die Integration von Siri in OS X. Seit 2011 ist der Sprachassistent schon in iOS enthalten, eine Version für OS X lässt noch immer auf sich warten.

Siri für OS X Patent - 1

Das Patent wurde Apple am Donnerstag in den USA erteilt. Auf 92 Seiten wird der „Intelligente digitale Assistent für eine Desktopumgebung“ ausführlich dargestellt. Er ist, wie von Siri gewohnt, in der Lage die natürliche Sprache zu erkennen, mit Text umzugehen und diverse Aufgaben auszuführen, wie beispielsweise Suchfunktionen zu bedienen oder Kommandos umzusetzen.

Außerdem setzt der neue Assistent die erkannten Befehle in den Kontext des voraussichtlichen Nutzerverhaltens. Dazu benötigt er ein umfangreiches Analysemuster, angepasst auf die jeweiligen Programmumgebungen sowie die Fähigkeit, das Nutzerverhalten aufzuzeichnen.

Siri für OS X Patent - 2

Das Backend hinter dem Sprachassistenten gleicht dem von Siri: Die Funktionalität wird gegebenenfalls zentral über einen entfernten Apple-Server verarbeitet.

Auch die Nutzerschnittstelle soll dabei strukturell der von Siri ähneln. Der Assistent wird als selbständiges Programm verfügbar sein und ist gleichzeitig in die verschiedensten Bereiche des Betriebssystems integriert, wodurch er auch für andere Apps nutzbar ist.

Interessant sind die Features im Bereich Multitasking. Mit dem Mac-Siri wird es unter anderem möglich sein, verschiedene Programme gleichzeitig zu steuern, ohne jeweils das gerade geöffnete Fenster verlassen zu müssen.

Ob und wann Apple das Patent in OS X umsetzen wird, ist momentan, kurz nach der Veröffentlichung des Patents, noch nicht abzusehen. OS X 10.10 Yosemite beta etwa kann noch nicht mit einer eigenen Siri-Version aufwarten.

Der Patentantrag liegt dabei noch gar nicht lang zurück: Apple hat die Erfindung erst 2013 angemeldet. Die Schrift nennt Julian K. Missig, Jeffrey Traer Bernstein, Avi E. Cieplinski, May-Li Khoe, David J. Hart, Bianca C. Costanzo, Nicholas Zambetti und Matthew I. Brown als Urheber. (via)

Kategorie: Mac

Tags: , ,

2 Kommentare

  • Bernd

    Wieso gibt es denn da eine „C Disk“ in der Skizze? 😛

    08. Aug 2014 | 10:30 Uhr | Kommentieren
    • Alexaner

      Und unten der Pfeil „Tochscreen“. Das wär mal was tolles.

      08. Aug 2014 | 12:35 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.