iPad Air 2 schon am 09. September? Goldes Modell sowie Anti-Reflexions-Display?

| 8:25 Uhr | 5 Kommentare

Apple könnte am 9. September neben dem iPhone 6 und der iWatch auch ein das iPad Air 2 präsentieren. Dies sagt der KGI Securities-Analyst Ming-Chi Kuo in einem Bericht vom Donnerstag voraus. Kuo gilt allgemein als relativ zuverlässige Quelle, wenngleich er auch nicht immer richtig lag mit seinen Voraussagen.

ipad_air_612px

Damit würde Apple von seinem bisherigen Veröffentlichungszyklus definitiv abweichen. Die letzten Jahre hat die Firma die iPhones immer im September und die iPads im Oktober auf getrennten Events präsentiert.

An Ausstattungsmerkmalen soll das iPad Air 2 mit einem neuen entspiegelten Display erscheinen, auf den A8 Prozessor aufgerüstet werden und einen Touch ID Fingerabdruckscanner sowie eine 8 Megapixel starke Kamera erhalten. Außerdem sei eine Variante in Gold vorgesehen. Das iPad mini wird dem gegenüber nur den Touch ID Scanner sowie kleinere Neuerungen hinzugewinnen, so Kuo

Der Focus auf das iPad Air 2 zuungusten des iPad mini schuldet sich der größeren Nachfrage für das größere Gerät. Wegen den Veränderungen am Display wird es wegen anhaltenden Lieferschwierigkeiten aber nicht vor Oktober in die Läden kommen können. (via)

Kategorie: iPad

Tags: , ,

5 Kommentare

  • Mario

    So praktisch und sinnvoll ein entspiegeltes Display ist, aber Apple? Niemals!
    Wenn sie auf entspiegelten Displays setzen würden, gäbe es diese wohl als erstes bei den Macs.. Aber selbst da nicht.. Und dann im iPad? Nee..
    8 Megapixel und Touch ID glaube ich gerne! Eine goldene Version glaube ich auch nicht dran..
    Und die Keynote wird nicht mehr im September sein! Nie so gemacht, wird auch nicht so kommen…
    iPhone 6 und evtl iWatch sollte ja wohl reichen 😉

    05. Sep 2014 | 9:03 Uhr | Kommentieren
    • Eddi

      Entspiegelt heißt nicht matt… Und entspiegelt sind zB die MacBook Displays, deswegen sieht man darauf in der Sonne auch teilweise mehr als bei der matten Konkurrenz.

      05. Sep 2014 | 9:14 Uhr | Kommentieren
      • mated

        So ist es. Wurde doch damals auch mit den neuen (flacheren) Imacs eingeführt. Glas bleibt Glas. So ganz ohne spiegeln wird dass wohl nicht gehen. Aber auch eine Reduzierung macht sich schon deutlich bemerkbar. Ich denke es werden nicht mehr die großen „Highlights“ sein, sondern die Optimierung des bisher erreichten (Gewicht, Akku, Bedienungserleichterung usw.) worauf man sich jetzt fokussiert.

        05. Sep 2014 | 9:55 Uhr | Kommentieren
  • FrankWhite

    Ich besitzte einen 27er iMac der aktuellsten Baureihe und das Display ist entspiegelt. Die Entspiegelung ist sehr sehr gut. Hinter mir sind große Fenster zur Terasse und sobald der Mac läuft habe ich keinen Blendung oder Reflexion. Das ganze funktioniert mit einer Beschichtung die das auftreffende Licht bricht. Hingegen kann ich auf meinem 55er TV mit mattem Display nicht fern sehen ohne Rollos.

    05. Sep 2014 | 12:50 Uhr | Kommentieren
  • Gast

    FrankWhite….
    genau so ist es , hier werden viel
    dumme Worte geschrieben über
    matt, glänzend , verspiegelt
    oder nicht.

    05. Sep 2014 | 17:13 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen