iMac mit Retina Display und 5K Display angeblich noch dieses Jahr

| 12:45 Uhr | 3 Kommentare

Apple hat in diesem Jahr dem MacBook Air sowie Retina MacBook Pro ein Leistungsupdate spendiert. Zudem führte der Hersteller aus Cupertino einen neuen 21,5“ Einsteiger-iMac ein. Ein wirklich großes Update war bislang nicht dabei. Apple hat angemessene Produktpflege betrieben, mehr aber auch noch nicht.

Gleichzeitig arbeitet Apple an OS X Yosemite. Die Freigabe de finalen Version wird für Mitte bis Ende Oktober erwartet. In den letzten Jahren hat Apple mit der Freigabe der jeweils neuen OS X Version auch neue Hardware im Gepäck gehabt. Von daher gehen wir davon aus, dass dies auch in diesem Jahr der Fall sein wird.

imac_2013

Beim aktuellen MacBook Air und Retina MacBook Pro erwarten wir keine Neuerungen mehr. Aufgrund der Verzögerung der Intel Broadwell CPUs wird es erst kommendes Jahr ein größeres Update geben. Bliebe noch ein neues ultradünnes 12“ MacBook mit Retina Display, welches ein Trackpad ohne Buttons besitzt sowie lüfterlos ist. Dieses erhielt zwar erst jüngst einen Dämpfer, wir werden das Gefühl allerdings noch immer nicht los, dass es nichtsdestotrotz noch in diesem Jahr vorgestellt wird.

Mac Pro? Seit Dezember 2013 lässt sich das aktuelle Modelle bestellen. Wir erwarten, dass Apple dem Mac Pro noch dieses Jahr ein Leistungs-Update spendiert. Parallel dazu könnte Apple ein höherauflösendes Thunderbolt-Display präsentieren. Genau in diese Kerbe schlägt Digitimes. Der Branchendienstzitiert die Analysten von WitsView.

Apple will release 27-inch 5K3K high-resolution iMac models by the end of the fourth quarter of 2014, WitsView said, adding that the new iMacs along with other Ultra HD monitors are expected to spur a new wave of demand for Ultra HD monitors in the market.

iMac mit Retina Display?

Demnach wird Apple noch dieses Jahr noch ein 5K Display vorstellen und passenderweise noch einen iMac mit Retina Display im Gepäck haben. Klingt sehr verlockend. Damit würde Apple dem Markt für Ultra-HD Display sicherlich einen enormen Schub verleihen. Ob Apple aber tatsächlich einen iMac bzw. ein Thunderbolt-Display mit 5120 x 2880 Pixel auf den Markt bring, wird sich zeigen. Zumindest ist neulich schonmal das passende OS X Hintergrundbild aufgetaucht.

Ob wir zusätzlich noch Neuheiten rund um den Mac mini erleben? Dieser hat seit einige Jahren kein Update mehr erhalten und wäre eigentlich mal wieder fällig.

3 Kommentare

  • Peter

    Ein Cinema Display mit genug TB2 und USB 3.0, sparsam und flach wäre echt mal was…

    12. Sep 2014 | 14:11 Uhr | Kommentieren
  • Andreas

    Damit könnte man dann 3D Spiele total vergessen…außer nat. mit hervorragender Interpolation. Aber die gibts leider nicht.

    12. Sep 2014 | 14:39 Uhr | Kommentieren
    • MrUNIMOG

      Es wäre doch gar kein Problem, bei anspruchsvolleren Spielen einfach auf der bisherigen Auflösung von 2560×1440 Pixeln zu spielen. Da das genau der halben nativen Auflösung entspräche, gäbe es auch keine Skalierungsverluste, es würde exakt so aussehen wie beim aktuellen iMac.

      12. Sep 2014 | 15:43 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen