Apple äußert sich zu iPhone 6 Bendgate, nur 9 Kunden haben sich beschwert

| 20:30 Uhr | 28 Kommentare

Seit Tagen wird eine „heiße“ Diskussion rund um das sogenannte iPhone 6 Bendgate geführt. Anwender berichteten davon, dass sich ihr iPhone 6 Plus beim Tragen in der vorderen Hosentasche auf seltsame Art und Weise verbogen hat. Sind wir doch mal ehrlich, wenn man sich dieses Video anguckt, dann muss man sich ernsthaft fragen, wie in der Hosentasche punktuell so ein enormer Druck auf das iPhone 6 Plus ausgeübt werden soll. In unseren Augen wird das Bendgate völlig überzogen dargestellt.

iphone6_plus_verbogen

Apple äußert sich zum iPhone 6 Bendgate

Nun hat sich Apple erstmals zur Angelegenheit und zu den „verbogenen“ iPhone 6 Plus geäußert. John Fortt von CNBC konnte ein Statement von Apple einholen.

Via Twitter heißt es

Apple: New iPhones feature steel/titanium inserts to reinforce stress locations and use the strongest glass in the industry

sowie

Apple says only 9 customers have complained to the company about bent iPhones.

Apple gibt zu verstehen, dass die neuen iPhone 6 & iPhone 6 Plus auf Stahl/Titanium-Einsätze setzten, um markante Bereiche des Gerätes zu verstärken. Zudem setzt Apple auf das stärkste Glas für sein iPhone 6 (Plus). Innerhalb der ersten sechs Verkaufstage, haben sich gerade mal 9 Kunden mit einem verbogenen iPhone 6 Plus an Apple gewandt.

Apple konnte mittlerweile über 10 Millionen iPhon 6 (Plus) verkaufen. Wenn wir uns vorstellen, dass sich ein 799 Euro Gerät (kleinstes iPhone 6 Plus Modell) unmittelbar beim Tragen in der vorderen Hosentasche verbiegt, so dürften Kunden doch sicherlich Sturm laufen und sich sofort beim Hersteller beschweren. 9 Beschwerden bei über 10 Millionen verkaufter Geräte klingt dann doch alles andere als erschreckend.

Update 21:02 Uhr: Die Financial Times hat das vollständige Apple Statement

Our iPhones are designed, engineered and manufactured to be both beautiful and sturdy. iPhone 6 and iPhone 6 Plus feature a precision engineered unibody enclosure constructed from machining a custom grade of 6000 series anodized aluminum, which is tempered for extra strength. They also feature stainless steel and titanium inserts to reinforce high stress locations and use the strongest glass in the smartphone industry. We chose these high-quality materials and construction very carefully for their strength and durability. We also perform rigorous tests throughout the entire development cycle including 3-point bending, pressure point cycling, sit, torsion, and user studies. iPhone 6 and iPhone 6 Plus meet or exceed all of our high quality standards to endure everyday, real life use.

With normal use a bend in iPhone is extremely rare and through our first six days of sale, a total of nine customers have contacted Apple with a bent iPhone 6 Plus. As with any Apple product, if you have questions please contact Apple.

Apple geht darauf ein, dass die iPhones so konzipiert, entwickelt und hergestellt sind, um schön und gleichzeitig robust zu sei. iPhone 6 und iPhone 6 Plus verfügen über ein präzisionsgefertigtes Unibody-Gehäuse aus Aluminium der 6000er Serie, welches für besonders hohe Festigkeit steht. [—] Während der gesamten Entwicklung hat Apple strenge Tests durchgeführt, einschließlich eines 3 Punkte Biegetests, Druckpunkt-Tests, Torsionstests sowie Nutzerstudien. iPhone 6 und iPhone 6 Plus erfüllen oder übertreffen Apples hohe Qualitätsstandards, um den Gebrauch im Alltag zu gewährleisten. Bei normalem Gebrauch sei ein Verbiegen sehr selten. Innerhalb der ersten sechs Verkaufstage haben sich gerade mal neun Kunden Apple kontaktiert und sich über ein verbogenes iPhone 6 Plus beschwert.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

28 Kommentare

  • René

    Wie ich immer sage:
    Apple ist immer für eine Schlagzeile gut !!!
    Und je negativer desto besser !
    Und alle steigen dabei ein !
    Ich sag nur: „Mit Zucker fängt man viele Fliegen, aber mit Scheisse noch mehr!!! „

    25. Sep 2014 | 20:42 Uhr | Kommentieren
    • MrUNIMOG

      Das ganze ist ein Teufelskreis:

      Durch die ganze negative Berichterstattung in den Medien ist Apple in der öffentlichen Meinung ziemlich unten durch; dadurch kommt es natürlich umso mehr gut an, Apple runterzumachen. Und da man Auflage/Klicks/Einschaltquote/Likes möchte, gibt man den Leuten eben, was sie hören wollen…

      Wundert mich, dass Apple gegen derartig rufschädigende Berichterstattung nicht vorgeht, schließlich ist man doch sonst immer so schnell beim Verklagen.

      25. Sep 2014 | 22:09 Uhr | Kommentieren
  • Kevin E.

    Vielen Dank Macerkopf für eure Arbeit 🙂

    Liebe Grüße

    25. Sep 2014 | 21:30 Uhr | Kommentieren
  • thorsten

    Wenn ich beim Sport sehe wie die Leute mit ihrem Smartphonen umgehen ist es auch klar warum sowas passiert!! Nicht den Hersteller die Schuld geben sondern sich mal fragen wie gehe ich mit mein Smartphonen um !! Apple hat schnell reagiert es gibt Autohersteller die schweigen Jahre über Baumängel und gefährden Menschenleben wie GM Toyota oder andere !! Ein Update Fehler kann jedem passieren man sollte mal seine Erwartungen runterschrauben !!

    25. Sep 2014 | 21:32 Uhr | Kommentieren
  • Kevin E.

    Wer sagt dass andere Handys sich nicht verbiegen und brechen? 😉 Hier ein Video von einem recht aktuellen Samsung.. http://youtu.be/DxvwaSMsXHI

    mit genug Kraft bekommt man so manches Handy, egal welcher Marke, zu Bruch!

    25. Sep 2014 | 22:23 Uhr | Kommentieren
  • Thomas

    Also die Zahl 9 glaube ich nicht.
    das werden erheblich mehr sein.

    Sagen kann Apple viel

    Zusätzlich die wechseln zum 6 statt 6 Plus.

    25. Sep 2014 | 22:56 Uhr | Kommentieren
  • Gast

    Thomas….du hast natürlich genauere
    Zahlen wieviel es wirklich sind….
    selbst wenn es ein pasr Hundert sind
    wäre die Zahl gering im Vergleich zur
    verkauften Masse ca. 3,5 Millionen.
    Da gäb es in der Autoindustrie nicht
    mal eine Textzeile in der Presse.

    25. Sep 2014 | 23:13 Uhr | Kommentieren
  • DG

    Ich versteh nicht warum man sich darüber beschwert wenn man mit voller kraft das iPhone verbiegen kann, so langsam ist das schon nicht mehr normal… Nebenbei, wie auch in den einen Video von Kevin E., alle anderen smartphones in der größe gehen genau so kaput, mit dem Unterschied das sich das Aluminium dehnt und das Smartphone theoretisch vor schlimmeren bewahrt, der Android Plastik „Mist“ (außer Htc One etc.) bricht einfach ab nen bestimmten grad, wir haben es heute mal an einen defekten Galaxy S5 ausprobiert (Mainboard fehler) das ist einfach nach nicht mal großer Kraft gebrochen, also Rahmen und Display.

    Man sollte also man auf dem Boden der Tatsachen bleiben, und nicht immer alles unnötig schlecht machen…

    25. Sep 2014 | 23:26 Uhr | Kommentieren
    • Gast1

      DG….das Problem ist …
      Apple möchte der Saubermann bleiben …man hat Stiel und tut eben das
      eine oder andere nicht.
      Ich sage dazu …holt die Sau raus Apple …Vergleichsvideos und Macken der
      Samsungfamilie schonungslos darstellen.
      Ich würde alle Phones einem Biegetest unterziehen und ganz frech
      in der Besten Werbezeit zeigen…Geld haben sie genug.
      Googles Bockmistsoftware einem Vierentest unterziehen…
      und so weiter… meine Stärken zeigen ….
      Wie du mir so ich dir.
      die machen es ja auch….wer kommt schon auf die Idee sich eine Woche vor
      Beginn des ersten Verkaufstages vor einem Applestore zu Campen um
      dann gleich nach dem Kauf einen Biege -und Bruchtest durchzuführen,
      wenn er nicht bezahlt wird für den Quatsch.

      26. Sep 2014 | 0:10 Uhr | Kommentieren
      • Markus

        Hat Apple nicht nötig.

        26. Sep 2014 | 0:44 Uhr | Kommentieren
      • Markus

        Deswegen bin ich ja bei Apple. Weil die so einen Unsinn nicht machen.

        26. Sep 2014 | 0:46 Uhr | Kommentieren
      • angelo

        ich finde gut das apple sich nicht auf den selben Niveau ziehen lest

        27. Sep 2014 | 9:48 Uhr | Kommentieren
  • Dapple

    9 Kunden? Das sind bestimmt die Jungs, die das iPhone für ihre Youtube-Videos verbogen haben.

    26. Sep 2014 | 1:35 Uhr | Kommentieren
    • angelo

      das sind sicher die Manager von samsung ;-)))

      27. Sep 2014 | 9:50 Uhr | Kommentieren
  • Jupp

    Typische Apple Antwort.
    Wir haben die besten Materialien verwendet, unsere Erwartungen wurden mehr als übertroffen blablabla.
    Hört sich fast an wie ein 2.keynote.
    Sie loben sich sogar in Ihren statements bis in den 7. Himmel.
    Bin mal gespannt ob ich in ein paar Monaten auch ne Banane in der Hand halte.
    Klar muss man mit seinem Smartphone vernünftig umgehen, aber den Alltag sollte es dann doch überstehen.
    Kann mir eigentlich nicht vorstellen das die Dinger sich sooo leicht verbiegen. Der Druck der mit den Daumen im Video aufgebracht wird ist meiner Meinung nach so hoch,
    das man sich wahrscheinlich die Hose bis unter die Achseln ziehen muss,
    damit Sich das iPhone genau in der Hüftgegend befindet um Es so zu verbiegen. Zudem man sich mit einem Smartphone in dieser Größe wirklich 2 mal überlegen sollte ob man sich den Krampf im Sitzen überhaupt antut. Das hat doch nichts mehr mit bequemen sitzen zu tun.
    Aber erstmal haben alle Hater natürlich nen Grund erstmal laut zu schreien….

    26. Sep 2014 | 6:34 Uhr | Kommentieren
    • SirVade

      Inwiefern ist das ein Eigenlob? Defakto sind die Materialien und auch die Konstruktion hochwertig. Es geht darum die Kunden zu beruhigen, in dem möglichst viele Sicherheits-suggerierende Attribute aufgezählt werden, die die Materialen auszeichnen.

      26. Sep 2014 | 8:43 Uhr | Kommentieren
      • angelo

        SirVade
        gute Antwort

        27. Sep 2014 | 9:51 Uhr | Kommentieren
  • paracetamol

    Heißt es nicht #bentgate? Ich weiß, dass beugen bend heißt, aber bis auf bei eurer Seite les ich es mit „t“.

    26. Sep 2014 | 7:25 Uhr | Kommentieren
  • onkeldueres

    Habe gestern verbotenerweise bei Media Markt den Hosentaschentest gemacht allerdings ca.30 Sekunden. Nix passiert.

    26. Sep 2014 | 7:34 Uhr | Kommentieren
  • Joe

    Ich bin ein großer Freund von Qualität und kenne die Vorzüge eines hochwertig hergestellten Smartphones. Wer ein 5,5- 6 Zoll Smartphone die Gesäßtasche steckt und es mit möglichen 80-100 kg Lebendgewicht konfrontiert, dann wird irgendwann auch das beste Gerät „schwach werden“. Gerne lasse ich den „Experten für Metalle“, jene, die sich dafür halten, den Vortritt. Ich kenne mich zuwenig im Bereich, Metalle, unterschiedliche Fertigungstechniken für Aluminium, komplexe Verfahren bei Unibodys ect. aus. Auch kenne ich die Wandstärke eines IPhones nicht und ob kleine Wandverstärkungen eingesetzt wurden, wie bei IPhone 5c. Meiner Onformation nach, ist es das IPhone 6 mit Titan-Aluminium-Gemisch hergestellt, um dem Ganzen eine gute Stabiltät zu geben. Ich hätte aber bei vielen Fragen der Qualität keine seriöse Experten-Antwort. Ich habe kein Labor, um das alles nachzuprüfen.I ch möchte mir nicht einfach etwas gedanklich zusammen basteln, damit es in meine Welt passt. So kann ich nur losziehen, so wie vor einigen Tagen und in einen Apple Store gehen. Nehme die neuen IPhones in meine Hände, drehe und drücke, sobald ich mich unbeobacht fühlte, und ich bin kein Schwächling, und musste subjektiv feststellen: stabil, wertig, toller Handschmeichler, tolle Verarbeitung. Fazit meiner unqualifizierten und sehr subjektiven Recherche: Heute ein iPhone 6 mit 64 GB in Spacegrau bestellt. Und mit Sicherheit werde ich es nicht in die Gesäßtasche stecken.
    Noch etwas: mein 5er war in dieser Akku Umtausch Aktion mit dabei. Ein Mitarbeiter hat in meiner Gegenwart die Akkuleistung überprüft. Noch über 90 Prozent Akkuleistung…nach über zwei Jahre Dauerbenutzung…fast tägliche Aufladung. Das kann sich sehen lassen. Apple Produkte sind nicht perfekt, aber gehören für mich immer noch in die Premiumklasse.

    26. Sep 2014 | 9:05 Uhr | Kommentieren
  • Jan

    Nur mal so. Schaut euch doch mal die Uhrzeiten des iPhones im Youtube-Video an. Um 01:58 (2:17 Min.) wird das Fazit mit dem verbogenen iPhone gezogen und um 02:26 (1:39 Min.) wird das iPhone erstmals verbogen. Irgendetwas stimmt da nicht.

    26. Sep 2014 | 9:23 Uhr | Kommentieren
  • Thomas

    @ Gast 1

    Vergleichs Videos gibt es z.B. zu Note 3 oder M8.dort keine vergleichbaren Verformungen.

    Vergleiche und Vergleichsvideo hat Apple
    auf den früheren Keynotes auchvgezogen.

    26. Sep 2014 | 9:46 Uhr | Kommentieren
  • Joe

    Ach Thomas, lass doch deine provokativen Äußerungen…hab einfach eine gute Zeit mit deinen Kindern. Das wünsche ich dir von Herzen!

    26. Sep 2014 | 10:31 Uhr | Kommentieren
  • thomas

    @ Joe
    Ja muss ich eh, sind erkältet (2 von 4).

    Ich selbst hab ein HTC in der Hosentasche mal kaputt bekommen, kurzzeitig verformt auf einer Schaukel. Zwar keine bleibende Verformung, aber Gerät wurde sehr heiss danach und wurde ausgetauscht.

    26. Sep 2014 | 11:22 Uhr | Kommentieren
    • Joe

      Ach, die Kleinen!
      Ein Tipp,!
      Akut, Metoereisen von WALA 3x 10 Globuli
      Umckaloabo, um das Immunsystem zu stärken.
      Bei einer Sinusitis, Sinusitis von Hervert, Tropfen
      Mit Husten, Pulmo Hervert Bronchialkomplex, Tabl. oder Tropfen
      Erkältung mit Halschmerzen, Mato Hervert Erkältunstropfen
      Dosierung, je nach Alter, im Beipackzettel

      26. Sep 2014 | 12:59 Uhr | Kommentieren
      • Chris

        Jetzt auch noch medizinische Tipps! 🙂
        Umckaloabo ist eingentlich nur Alkohol und hilft nicht wirklich dem Immunsystem! Man kann aber dran glauben!!! Außerdem mal bitte überprüfen ob dieser Woodoo-Quatsch überhaupt für Kinder zugelassen ist!!!!

        26. Sep 2014 | 13:35 Uhr | Kommentieren
  • Joe

    Von diesem Thema hast du keine Ahnung, wie man sieht. Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal dies Fresse halten…

    26. Sep 2014 | 14:16 Uhr | Kommentieren
  • Eddi

    Selbst 1000 von 10 Mio wären nichts…. 0,01%, ich glaube die Wahrscheinlichkeit ein Auto zu kaufen, dass irgendwann in seiner Laufzeit vom Hersteller aufgrund eines schwerwiegenden Fehlers (Lebensgefahr) zurückgerufen wird, ist größer.

    26. Sep 2014 | 15:12 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen