JD Power Kundenzufriedenheitsanalyse: Amazon überholt Apple bei den Tablets

| 17:22 Uhr | 4 Kommentare

Nach wie vor ist Apple mit dem iPad die Nummer 1 beim Tablet-Marktanteil. Dies dürfte sich in unseren Augen allerdings mittelfristig ändern. Zu viele Billig-Tablets für unter 100 Euro strömen auf den Markt und kratzen an den Marktanteilen. Apple legt viel mehr Wert auf Kundenzufriedenheit. Doch genau in diesem Bereich muss der Hersteller aus Cupertino eine Niederlange einstecken, die ihm überhaupt nicht schmecken dürfte.

jd_power_tablets_2014_2

Zweimal jährlich führt J.D. Power eine Tablet-Kundenzufriedenheitsanalyse durch. Die Ergebnisse der zweiten Studie im Jahr 2014 liegen nun vor. J.D. Power misst die Kundenzufriedenheit anhand von 5 Faktoren: Leistung (28 Prozent), Leichtigkeit der Nutzung (22 Prozent), Funktionsumfang 22 Prozent), Design (17 Prozent) und Kosten (11 Prozent). Insgesamt kann ein Produkt 1.000 Punkte erreichen.

Die durchschnittliche Kundenzufriedenheit ist im Vergleich zum Vorjahr nahezu gleich geblieben (820 vs. 821 Punkte). Kunden legen einen größeren Wert auf den Preis des Gerätes,so JD Power.

Hier ein paar Details der Analyse

  • Amazon erklimmt erstmals Platz 1 des Rankings und verbucht 827 Punkte. Insbesondere bei der Leichtigkeit der Nutzung und beim Preis kann Amazon punkten. Apple (824 Punkte) und Samsung (821 Punkte) folgen auf den Plätzen 2 und 3.
  • 32 Prozent der Tablet-Besitzer gaben an, dass sie ihr Gerät nach dem Preis ausgesucht haben.
  • 62 Prozent der Kunden, die zu einem teureren Tablet gegriffen haben, werden dass Modell weiter empfehlen, bei den Billig-Tablets werden nur 29 Prozent ihr Gerät weiter empfehlen.
  • Durchschnittlich gaben Kunden 345 Dollar für ihr Tablet aus, Seit Anfang 2013 ist der Betrag um 48 Dollar gesunken.

Kategorie: iPad

Tags:

4 Kommentare

  • Bluelake09

    822%?

    -tippfehler

    31. Okt 2014 | 19:13 Uhr | Kommentieren
  • Gast

    2700 Leute befragt , davon hatten nach
    neuesten Verkaufszahlen von Amazon
    4-7 Tester ein Tablet dieser Firma.
    Wie kann man daraus so ein Ergebniss
    berechnen.?
    Ist fast wie beim AdAC wo immer VW
    die besten Autos gebaut hat LoL.

    01. Nov 2014 | 1:05 Uhr | Kommentieren
  • TablettMan

    So ein Schwachsinn, ich frage 300 Leute in der Firma (hier haben ALLE Apple) und rechne es dann hoch!
    Was kommt raus? Richtig 100% für Apple.

    01. Nov 2014 | 10:43 Uhr | Kommentieren
  • Jasper

    Diese JD Analyse ist mal wieder totale Grütze. Auch als Apple noch vorne war.
    -Es wird nicht aufgeschlüsselt, wie viele Geräte der jeweiligen Marken im Rennen waren (oder habe ich was überlesen?)
    -Der Kaufpreis hat wenig bis gar nichts mit der Kundenzufriedenheit zu tun.
    -Die Top 3 sind grade mal 0-1% über Durchschnitt. Also ist keine wirkliche Signifikanz vorhanden.
    Die Liste darf gerne weitergeführt werden.

    01. Nov 2014 | 18:28 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen