iPhone-Namensstreit setzt sich in Indien fort

| 15:49 Uhr | 0 Kommentare

Im vergangenen Juni erst stritt sich Apple mit einem mexikanischen Telefonanbieter um das Problem einer Namensgleichheit zwischen den eingetragenen Markennamen „iFone“ und „iPhone“. Ein ähnlicher Disput trägt sich seit mehreren Jahren in Indien zu, wo die Firma iVoice Enterprises Limited ein „iFon“ auf den Markt bringen möchte.

iphone

Apples marktbeherrschende Stellung konnte dies verhindern, wie die „Times of India“ berichtet. iVoice gingen nach Apples offiziellem Einspruch schlicht die Geldgeber aus, sodass es das iFon – hier steht das „i“ für „India“ – nie gab. Doch die Schlacht ist noch nicht vorbei.

Markenstreit mit iVoice begann schon 2008

Das Unternehmen iVoice wurde 2007 gegründet. Es wollte ein preisgünstiges Smartphone auf den Markt bringen, das an den Anforderungen der durchschnittlichen Käufer in Indien ausgerichtet war. Das hieß, das Smartphone musste in erster Linie preisgünstig sein. So lagerte iVoice die Entwicklungsabteilung und die Produktion nach China aus.

Der Streit zwischen dem Unternehmen und Apple begann im folgenden Jahr, 2008, als Apple auch sein erstes iPhone auf den Markt brachte. Der US-Konzern reichte eine Petition gegen die Namensgebung „iFon“ bei der für iVoice zuständigen indischen Registerbehörde ein.

Daraufhin brach das Geschäft für iVoice nach und nach zusammen, da Investoren eine Niederlage fürchteten und ihre Gelder zurückzogen. Letztendlich war iVoice außerstande, sein Projekt zu Ende zu führen.

Apple seit 2013 konfrontiert mit Gegenpetition

Doch das Unternehmen gibt nicht klein bei. Nach langen Nachforschungen reichte es im Jahr 2013 eine Korrekturpetition beim nationalen Berufungsgericht für geistiges Eigentum ein, um Apples Eintrag aus dem indischen Register zu löschen. Nun liegt die Entscheidung bei dieser Behörde, die den Antrag zwar schon geprüft hat, aber noch kein Urteil gesprochen hat.

Letztendlich hat Apple wohl aber die Nase vorn, da es schon 2006 begonnen hatte, überall auf der Welt den Handelsnamen „iPhone“ zu reservieren. (via)

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen