iPhone 6S Konzept: randloses Display, Edelstahl-Gehäuse, ohne Homebutton

| 16:33 Uhr | 7 Kommentare

Am heutigen Tag möchten wir euch ein iPhone 6S Konzept zeigen, welches uns auf den ersten und auch zweiten Blick gut gefällt. Der russische Designer Grisha Serov hat sich Gedanken dazu gemacht, in welche Richtung Apple das iPhone 6S entwickeln könnte. Dabei herausgekommen ist ein ästhetisches Modell, welches optisch überzeugen kann. Ob dies allerdings in dieser Form realisierbar ist, ist fraglich.

iphone6s_konzept_edelstahl1

Beim Design setzt Serov auf ein randloses Display sowie eine Edelstahlrückseite. Bei diesem Design und einem 4,5“ Display kann das Gerät deutlich kompakter konzipiert werden. Doch dies ist noch längst nicht alles, was der Designer im Vergleich zum iPhone 6 verändert hat. Der Powerbutton wandert wieder zurück auf die Oberseite des Gerätes und dient nicht nur als reiner Powerbutton, sondern übernimmt zudem noch die Aufgabe des Homebuttons. Darüberhinaus ist Toch ID ebenso integriert. Der bisherige Homebutton auf der Front entfällt dadurch.

iphone6s_konzept_edelstahl5

Auch bei der Lautstärkeregelung gibt es eine Veränderung, die Kamera ist nicht hervorstehend und mit IPX6 ist das Gerät auch gegen Staub und Wasser geschützt. (Danke Jack)

iphone6s_konzept_edelstahl4

iphone6s_konzept_edelstahl6

iphone6s_konzept_edelstahl2

iphone6s_konzept_edelstahl3

Kategorie: iPhone

Tags:

7 Kommentare

  • Maik

    Die Idee Touch ID in den Powerbutton an die Oberseite des Gehäuses zu setzen gefällt mir absolut nicht, selbst als Mann wäre dieser sehr umständlich zu erreichen. Außerdem bin ich der Meinung das der Homebutton in seiner jetzigen Form einfach zum iPhone/iPad und auch iPod gehört.

    27. Nov 2014 | 16:41 Uhr | Kommentieren
    • Michael.S

      Bin der selben Meinung ohne Homebutton ist es kein iPhone mehr, Edelstahl hat hier auch keinen Vorteil im Gegenteil das Gerät wird dadurch schwerer. Die Touch ID ist so nicht benutzbar, irgendwie fehlt dem Gerät der Charakter, dass iPhone 6 polarisiert, dass war mit einer meiner Kaufgründe! Denke aber eher das Apple auf Liquid Glas geht, größerer Bildschirm bei gleicher Geräteabmessung wird bestimmt kommen und hoffentlich nicht auf Kosten des Homebuttons.

      27. Nov 2014 | 17:23 Uhr | Kommentieren
  • Gast

    Jetzt wo Touch ID erst so richtig
    wichtig wird z.b. beim bezahlen mit
    ApplePay soll er an einen schlecht
    erreichbaren Punkt????
    Ne das ist blödsinn
    Ebenfalls nicht gut ist ein Randlos-
    display , bruchgefahr ist viel zu hoch.
    Das ganze in Edelstahl .. nö
    Das einzige was mir am ganzen
    gefällt , die Streifen sind weg .
    Die Antennenleisting dürfte mit
    Edelstahl und ohne Streifen
    allerdings sehr schlecht sein.
    Alles nicht richtig durchdacht.

    27. Nov 2014 | 17:39 Uhr | Kommentieren
  • SabStyles

    Stimme Euch zu. Wobei ich sehr sehr zufrieden bin mit meinem iPhone 6.

    27. Nov 2014 | 23:39 Uhr | Kommentieren
  • AR

    Wir alle wissen doch, dass Apple in den Zwischenstufen so gut wie nichts ändert. Ihr seid hier schon quasi beim 7er.

    28. Nov 2014 | 8:29 Uhr | Kommentieren
  • Gerd

    Das stimmt ja nun nicht!
    Was wurde alles beim 5 S geändert!
    Allein der Fingerabdrucksensor war eine riesen Anderung!

    28. Nov 2014 | 11:15 Uhr | Kommentieren
  • alpercino

    @Gerd…eine RIESEN Veränderung war es nicht von 5 > 5s…ihr habt irgendwie das Spiel der Konkurrenz nicht verstanden. Apple muss eine Veränderung bringen sonst sind Sie nicht mehr attraktiv im Markt. Ob es natürlich Sinn und Zweck macht die Buttons zu versetzten ist eine andere Sache. Nicht desto trotz hat es noch zwei Jahre Zeit. Also macht euch mal locker…es ist nur ein KONZEPT und kein Final.

    02. Dez 2014 | 21:51 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen