Apple Pay: New York möchte neue Bezahloption für Strafzettel einführen

| 13:05 Uhr | 0 Kommentare

Apple Pay verbreitet sich immer weiter, zumindest in den USA. Während der Startschuss in den USA für das mobile Bezahlen per iPhone 6 & iPhone 6 Plus bereits gefallen ist, arbeitet Apple immer noch am internationalen Start. In der ersten Jahreshälfte 2015 soll es in Europa losgehen. Bis es soweit ist, versucht Apple immer mehr Partner im Heimatland mit ins Boot zu holen. Bei World Disney World geht es dieser Tage los und Chevrolet Tankstellen werden ebenso in Kürze Apple Pay akzeptieren. Bereits zum Start im November konnte Apple 220.000 Händlerkooperationen vorweisen und es werden stetig mehr.

apple_pay2

Nun diskutiert die Stadt New York die Möglichkeit, Apple Pay als Option für das Bezahlen von Strafzetteln einzusetzen. Ziel ist es, die alte Bezahlplattform zu modernisieren und neue Möglichkeiten zu installieren, wie Kunden ihren Strafzettel bezahlen können. Zu den alternativen Bezahlmöglickeiten gehören Lösungen wie Apple Pay.

Laut MarketWatch möchte New York City die bisherigen Abwicklung reformieren, die jährlich 30 Milliarden Dollar in die Staatskasse spülen (10 Millionen Strafzettel werden pro Jahr ausgegeben), erneuern. Als Potentielle Kandidaten für alternative Zahlungsmethoden gelten Apple Pay und PayPal. Der Weg geht idealerweise in Richtung mobile Bezahlung. Auf diese Art und Weise erhofft sich die Stadt die Verwaltungskosten zu senken.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen