WSJ: iPhone 6S mit Force Touch und in Pink

| 12:55 Uhr | 2 Kommentare

Nachdem die Force Touch Technologie bei der Apple Watch und auch beim neuen 13“ MacBook Pro sowie 12“ MacBook zum Einsatz kommt, ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis Apple diese Technologie auch beim iPhone zum Einsatz bringt. Schon beim iPhone 6S im Herbst dieses Jahres soll es soweit sein.

iphone6_test2

iPhone 6S mit Force Touch

Wie das Wall Street Journal berichtet, wird Apple die Force Touch Technologie beim iPhone 6S zum Einsatz bringen. Force Touch bringt eine neue Dimension von Interaktivität auf das entsprechende Gerät, bei dem es zum Einsatz kommt. Beim MacBook z.B. verfügt das Force Touch Trackpad über eingebaute Drucksensoren, welche es erlauben, überall klicken zu können, und eine haptische Rückmeldung, welche sich reaktionsschnell und einheitlich anfühlt. Es ist sogar möglich, die Empfindlichkeit des Trackpads zu personalisieren, indem man den benötigten Druck verändert, bei dem ein Klick registriert wird.

Das Force Touch Trackpad ermöglicht auch eine neue Geste namens Force Klick, ein Klick, gefolgt von einem tieferen Drücken, für Aufgaben wie beispielsweise eine Definition eines Wortes hervorzurufen, schnell eine Landkarte einzusehen oder einen flüchtigen Blick auf eine Dateivorschau zu werfen.

Es ist nicht das erste Mal, dass Force Touch in Verbindung mit dem iPhone genannt wird. Immer mal wieder ist in der Vergangenheit ein Druckempfindlicher Sensor aufgetaucht, den Apple beim iPhone verbauen könnte. Dies würde auch gut zur Unternehmensphilosophie passen. Apple entwickelt eine Technologie und setzt diese zunächst bei einem Produkt ein. In der Folgezeit landet diese Technologie auch in den anderen Geräten. So startete Apple mit Multi-Touch beim iPhone, um es später auch bei den MacBooks zum Einsatz zu bringen.

Pink als Farboption

Darüberhinaus geht das Wall Street Journal auf eine neue Farboption ein, die Apple dem iPhone 6S spendieren könnte. Die Rede ist von der Farbe „Pink“. Derzeit soll Apple die Farbe Pink für das iPhone 6S testen. Ob es diese allerdings auch ins finale Produkt schafft, bleibt abzuwarten.

In den letzten Wochen sind bereits verschiedene Gerüchte rund um das iPhone 6S aufgetaucht. So hieß es, dass das Gerät über 2GB RAM verfügen und eine Apple-SIM beinhalten wird.

Kategorie: iPhone

Tags:

2 Kommentare

  • Tom

    Es könnte sein, dass der Begriff „Kollektion“ in noch mehr Produkten Einzug hält, als wir vermuten. Weg von Produkten, Typen und Modellen, hin zu Kollektionen, Models und was weiß ich.

    Die Personalzukäufe der letzten Jahre machen sich bemerkbar.

    11. Mrz 2015 | 14:35 Uhr | Kommentieren
  • Instinct23

    Ich glaube zukünftig wird Apple weit in Richtung Mode gehen.
    Die kleine aber sehr gute Auswahl bei Produkten wird zu einer breiten Palette an Produkten gehen. Negativ wäre, wenn die Preise auch in Richtung Mode gehen und alles lächerlich teuer wird.
    Es würde zwar immer noch Leute geben die die Sachen kaufen, aber sie würden gleichzeitig viele Kunden verlieren.

    11. Mrz 2015 | 15:45 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen