iPhone 8: HomePod-Firmware verrät Design und Face ID

| 8:44 Uhr | 1 Kommentar

Die Firmware des intelligenten Lautsprechers HomePod verrät weitere Details zum iPhone 8. Zum einen bekommen wir das Grunddesign des Gerätes zu sehen und zum anderen gibt es Hinweise auf Face ID und somit auf eine Gesichtserkennung.

HomePod Firmware verrät Details zum iPhone 8

Erst gestern haben wir den HomePod und dessen Firmware thematisiert. Apples intelligenter Lautsprecher wurde bereits im Juni vorgestellt und wird im Dezember in den Handel gelangen. Vor wenigen Tagen hat Apple die zugehörige Firmware veröffentlicht. Im Code der HomePod Firmware wurden bereits ein paar interessante Entdeckungen gemacht.

Nun hat Entwickler Steven Troughton-Smith die HomePod Firmware noch ein wenig intensiver durchforstet. Dabei ist er auf Hinweise zum iPhone 8 gestoßen. So bestätigt der Entwickler, dass Apple beim iPhone 8 auf Face ID setzt. Dabei handelt es sich vermutlich um eine biometrische Sicherheitsfunktion, bei der das Gesicht des Anwenders per Infrarot abgescannt wird, um das Gerät zu entsperren. An vielen Stellen im HomePod Firmware Code hat Troughton-Smith Bezeichnungen wie „FaceDetect“ gefunden, unter anderem im BiometricKit. Gerüchte zu Face ID gab es in den letzten Wochen bereits zahlreiche.

Der Codename für die Gesichtserkennung soll „Pearl ID“ sein, während das rahmenlose iPhone 8 den Codenamen „D22“ trägt.

Zum iPhone 8 Design hat der Entwickler auch eine ziemlich interessante Entdeckung gemacht. In den letzten Wochen gab es bereits Hinweise auf ein vollflächiges 5,8 Zoll OLED-Display, welches im oberen Bereich eine Aussparung für die Frontkamera sowie Sensoren besitzen soll. Genau dieses Design wurde im PassKitUIFoundation.framework gefunden. Zweifelt noch irgendjemand an dem Design?

Darüberhinaus befindet sich in der HomePod Firmware noch Hinweise auf ein iPhone 9,9. Dabei könnte es sich um das iPhone 7S handeln.

Aktuell gehen wir davon aus, dass Apple das iPhone 8 (oder wie auch immer das Gerät heißen wird) im September zusammen mit dem iPhone 7S und iPhone 7S Plus präsentieren wird. Allgemein wird damit gerechnet, dass Apple beim iPhone 8 auf ein 5,8 Zoll OLED Display, einen leistungsfähigeren Prozessor, ein verbessertes Kamerasystem, Gesichtserkennung, drahtloses Laden und weitere Neuerungen setzt.

Kategorie: iPhone

Tags:

1 Kommentare

  • Zen

    Deshalb auch die Veränderung des Netz-Empfangs Symbol bei iOS 11. Apple braucht den Platz und von daher verschwinden die bisherigen Bubbles.

    31. Jul 2017 | 11:09 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.