HomePod: Firmware liefert weitere Infos

| 19:47 Uhr | 0 Kommentare

Im vergangenen Monat hat Apple seinen intelligenten Lautsprecher HomePod vorgestellt. Nun hat Apple eine erste Firmware für HomePod veröffentlicht, der Lautsprecher wird jedoch erst Ende dieses Jahres in den Verkaufsregalen stehen. Der Firmware lassen sich ein paar interessante Informationen entnehmen.

HomePod: Firmware liefert weitere Infos

In der Vergangenheit hat Entwickler Steve Trougthon-Smith bereits die ein oder andere Firmware „durchforstet“ und so interessante Aspekte ans Tageslicht befördert. Kaum steht die HomePod-Firmware zur Verfügung, so hat er sich mit dieser ebenso beschäftigt und seine Erkenntnisse per Twitter geteilt.

Die HomePod Firmware zeigt, dass auf dem Lautsprecher eine Abwandlung von iOS läuft. Genau wie beim iPhone, allerdings ohne echtes Displays. Die Shell-App auf dem Gerät nennt sich Soundboard (bei den iOS-Geräten nennt Apple diese SpringBoard).

Dem Firmware-Code ist zu entnehmen, dass Apple bei diesem – genau wie bei seinen anderen Geräten – auch Bedienungshilfen anbieten wird. Dazu zählt unter anderem eine VoiceOver-Funktion.

Im oberen Bereich des HomePods verbaut Apple ein kleines Display. Die Anzeigemöglichkeiten scheinen hier jedoch recht eingeschränkt zu sein. Neben dem Siri-Symbol wird Apple dort die Lautstärkeregelung ermöglichen. Der Bildschirm scheint als LED-Matrix und nicht als vollwertiger LED-Bildschirm ausgelegt zu sein. Weiter heißt es in den Tweets, dass es aktuell keine Hinweise darauf gibt, dass das HomePod OS Drittanbieter-Apps oder Erweiterungen unterstützen wird. Nichtsdestotrotz könnte Apple zukünftig die Möglichkeiten für Entwickler rund um das Gerät erweitern.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.