Carpool Karaoke: Produzenten sprechen über die Serie

| 9:12 Uhr | 0 Kommentare

Am heutigen Tag feiert Carppol Karaoke – The Series auf Apple Music seine Premiere. Aufgrund der Zeitverschiebung kommen deutsche Nutzer in der Nacht auf den morgigen Mittwoch (09. August) ab 03:00 Uhr in den Genuss der ersten Folge. In dieser sind Will Smith und James Corden zu sehen. Im Vorfeld der Serie wird die Werbetrommel zu Carpool Karaoke kräftigt gerührt.

Produzenten sprechen über Carpool Karaoke – The Series

Vor dem Start von Carpool Karaoke – The Series hat Apple bereits verschiedene Trailer veröffentlicht und auch erste Interviews wurden geführt. Nun haben die Produzenten Ben Winston und Eric Pankowski mit den Kollegen von Billboard über die Serie gesprochen.

Carpool Karaoke – The Series basiert auf den Carpool Karaoke Clips von „The Late Late Show with James Corden“. Doch wie kann man daraus eine Serie machen? Das Konzept von Carpool Karaoke besteht darin, dass Menschen ein Gespräch führen. Von daher müsste man nur die richtigen Personen zusammenbringen, um eine großartige Show zu produzieren, so Ben Winston.

Als die Show Eddy Cue und Jimmy Iovine vorgestellt wurde, entschieden die beiden Apple Manager, dass den Produzenten im Bezug auf das Format und die Länge freihe Hand gegeben wird. Dies ist auch der Grund dafür, warum die Folgen unterschiedlich lang sind.

Winston: We met with [Apple’s] Jimmy Iovine and Eddy Cue jimmy and they were so compelling in their vision for the show as a partner. And the greatest thing they said was, „make a show as long as you think it should be.“ So, some [episodes] are 12 minutes, some 16, some 20, whatever it takes to make it the best. That’s the wonderful thing about working with Apple, they let us make the best show we can.

Man habe sich für Apple als Plattform für die Show entschieden, um möglichst viele Nutzer erreichen zu können. Über 1,2 Milliarden iOS-Geräte wurden bereits verkauft und dies sei eine großartige Basis für die Show. Da James Corden bei seiner eigenen Show sehr eingebunden sei, habe man sich entschieden, dass Corden als Gastgeber in zwei Folgen fungiert. Dabei handelt es sich um die erste Show mit Will Smith und die letzte Folge mit LeBron James. Die anderen Folgen werden von unterschiedlichen Celebrities geleitet.

Das vollständige Interview findet ihr bei Billboard. Dort erfahrt ihr auch, warum Carpool Karaoke – The Series „a celebration of the joy of music“ ist. Wie es scheint, hatten die beteiligten in den Shows ziemlich viel Spaß.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.