Apple Patent zeigt das iPhone als Gesundheitsscanner

| 16:13 Uhr | 0 Kommentare

Die Arbeiten am HealthKit, ResearchKit und CareKit zeigen, dass sich Apple intensiv mit dem Thema Gesundheit beschäftigt. Auch wenn sich Apple für die Erfassung von Gesundheitsdaten größtenteils auf die Apple Watch konzentriert, hat man das iPhone als Datenlieferant nicht vergessen. So macht uns 9to5Mac auf ein neues Patent aufmerksam, welches die Kamera und die Sensoren des iPhones als Gesundheitsscanner umfunktioniert.

Erfassung von Gesundheitsdaten mit dem iPhone

Wie die Patentschrift zeigt, ist das iPhone für die Erfassung von Gesundheitsdaten gut ausgestattet. So könnten für diese Aufgabe die Kamera, der Umgebungslicht- und der Annäherungssensor genutzt werden. Beispielsweise wäre das iPhone in der Lage den Puls zu ermitteln. Hierfür würden mit dem Kamerasystem und den Sensoren Licht in ein Körperteil gestrahlt und die Reflexion erfasst. Geht es nach Apple, könnten so auch die Sauerstoffsättigung oder Durchblutung gemessen werden. Weiterhin ist mit Hilfe von zusätzlichen elektrischen Kontakten ein Elektrokardiogramm (EKG) angedacht.

Der Gesundheits- und Fitnessbereich ist einer der vielen Märkte, die Apple erobern möchte. Mit der Apple Watch ist bereits ein guter Start gelungen, doch es ist noch weitaus mehr geplant, wie Tim Cook schon oft durchscheinen ließ. Neben der Apple Watch könnte somit auch das iPhone ein wichtiger Faktor für diese Bemühungen werden. Das Patent zeigt zumindest, dass sich Apple nicht nur auf die Smartwatch konzentriert.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 8 vorbestellen

Hier informieren

iPhone 8 bei der Telekom
iPhone 8 bei Vodafone
iPhone 8 bei o2

JETZT: iPhone 8 vorbestellen