iTunes: neue Kinofilme sollen zeitnah abrufbar sein

| 11:59 Uhr | 1 Kommentar

Im Juni haben wir bereits mit dem Gedanken gespielt wie es wäre, wenn Kinofilme schon kurz nach dem Kinostart über iTunes erhältlich wären. Natürlich würde ein entsprechendes Ticket mehr kosten – richtig umgesetzt würden jedoch Film-Fans und die Studios von dem Modell profitieren. Laut Bloomberg sind auch die großen Hollywood-Studios dieser Meinung und stehen mit Medienpartnern bereits in Verhandlungen. Es gibt jedoch noch eine Gruppe die Widerstand leistet, denn die Kino-Ketten würden ihre Exklusivität gerne behalten.

Aktuelle Kinofilme in iTunes

Bloomberg hat sich mit einigen Insidern unterhalten und nachgefragt, wie es mit den Couch-Kino steht. Heiße Kandidaten für eine Umsetzung sind Universal Pictures und Warner Bros., die unter anderem auch mit Apple in Verhandlungen stehen sollen.

Einen Abschluss mit Apple könnte uns bereits Anfang nächsten Jahres die aktuellen Blockbuster auf den heimischen TV zaubern. Damit wir einen Film 17 Tage nach dem Kinostart sehen können, würden um die 50 US-Dollar für das digitale Ticket anfallen. Geduldige Film-Fans warten vier bis sechs Wochen und müssen im Gegenzug nur 30 US-Dollar zahlen. Nicht mit von der Partie ist übrigens Disney, die bekanntlich gerade ihre eigene Platform aufbauen.

Die Kinobranche könnte mitverdienen

Doch wie stehen die Kino-Ketten zu dem möglichen Umsatzverlust? Natürlich sind diese nicht begeistert, was sich auch in den harten Verhandlungen mit den Hollywood-Studios widerspiegelt.

So nutzen die Kinos das Druckmittel, einen Frühstarter-Film erst gar nicht in das eigene Programm aufzunehmen. Die Studios reagierten und boten eine Beteiligung an den Einnahmen des digitalen Premium-Vertriebs an. Das stimmte die Vertreter der Kinobranche zunächst versöhnlich, diese wollen jedoch einen auf zehn Jahre angelegten Vertrag. Hiermit können sich wiederum die Studios nicht anfreunden. So dass diese zu weiteren Kompromissen nicht bereit sind. Laut den Studios stehen die Kinos vor der Wahl, das Angebot anzunehmen oder gar nichts an dem Premium-Vertrieb zu verdienen.

„ Agree to a deal, or we’ll start selling the movie downloads anyway.“

Kategorie: Apple

Tags: , ,

1 Kommentare

  • Krusty

    50 $ um einen Film zu leihen?! Das schreit ja gerade zu danach, noch 10 Freunde/Nachbarn gegen Unkostenbeitrag zum Filmabend einzuladen. Aber für 1-2 Personen ist es massiv überteuert, für mich liegt da die Schmerzgrenze bei 15 €.

    19. Aug 2017 | 22:39 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen