Was bietet maxdome? Die Online-Videothek einen Monat kostenlos Probeschauen

| 21:22 Uhr | 0 Kommentare

Mit über 50.000 Filmen und Serien ist maxdome nach eigenen Angaben Deutschlands größte Online-Videothek. Maxdome bietet sowohl ein Flatrate-Abomodell, als auch einen Store für den Verleih und Kauf von Filmen bzw. Serien an. Wir zeigen euch heute, was maxdome zu bieten hat und für wen sich ein Abonnement lohnt. In jedem Fall solltet ihr Maxdome einen Monat lang kostenlos testen.

Einen Monat kostenlos testen

Für alle ungeduldigen Film- und Serien-Fans haben wir direkt eine gute Nachricht. Ihr könnt die Flatrate ohne Risiko für einen Monat testen. So bietet beispielsweise mobilcom-debitel einen kostenlosen Monat, den ihr ohne Probleme wieder kündigen könnt. Behaltet ihr das Abo nach dem Probemonat, kostet das Paket 7,99 Euro im Monat. Das Abonnement ist monatlich kündbar.

Ein umfangreiches Programm im Abo

Für die Grundgebühr bekommt ihr dann auch einiges geboten. Die eigene Angabe von 50.000 Spielfilm-, Serien-, Doku- und Show-Inhalten können wir zwar nicht nachzählen, der Gesamtkatalog ist jedoch sehr umfangreich. Dabei sei erwähnt, dass sich diese Angabe auf das Flatrate-Angebot und den Store bezieht.

Für unseren gemütlichen Fernsehabend konzentrieren wir uns jedoch auf das maxdome-Paket. Hinter dem Angebot verbirgt sich ein Dienst, wie wir ihn beispielsweise von Amazon Prime Video oder Netflix kennen. Für den Festpreis von 7,99 Euro könnt ihr euch soviel aus der Film- und Serien-Bibliothek anschauen wie ihr möchtet. Dabei muss sich maxdome nicht hinter der Konkurrenz verstecken. So stehen eine Vielzahl von Filmen, Serien und Dokumentationen zur Auswahl. Mit dabei sind Blockbuster, Klassiker und auch Geheimtipps.

Wenn man das Angebot auf dem Streaming-Markt vergleicht, lassen sich viele Überschneidungen feststellen. An der Serienfront sind die üblichen Verdächtigen, wie Big Bang Theory, Two and a Half Men oder How I Met Your Mother vorhanden. Jedoch haben wir mit Last Man Standing und Akte X, Serien gefunden, die derzeit auf keinen anderen Portal im Abo angeboten werden.

Auch im Filmbereich befinden sich die bekannten Flatrate-Anbieter auf einem ähnlichen Niveau. Vereinzelt haben wir bei maxdome jedoch einige Filme gefunden, die bei Amazon oder Netflix wieder aus dem Programm geflogen sind. Die Tribute von Panem – Mockingjay, Star Trek Into Darkness oder Mission: Impossible – Phantom Protokoll wären beispielsweise solche Kandidaten.

Bei den aktuellen Filmveröffentlichungen muss auch das maxdome-Paket passen. Wer Filme sehen möchte, die innerhalb der letzten Monaten erschienen sind, muss bei maxdome auf das Store-Angebot ausweichen. Hier können aktuelle Veröffentlichungen im Einzelabruf ausgeliehen oder gekauft werden.

Das Kinderprogramm

Eine Stärke des Programms ist die Vielzahl an altersgerechten Inhalten für Kinder. Im Katalog sind Serien, wie Bob der Baumeister oder Mascha und der Bär, für die Fernseh-Starter enthalten. Weiter geht es dann mit Feuerwehrmann Sam und Dino Dan, bis hin zu Serien für Teenager.

Die Inhalte sollen jüngere Kinder nicht überfordern, dabei aber für ältere Kids nicht langweilig sein. Dafür hat die Redaktion von maxdome eine gute Einteilung des Programms im Vorfeld vorgenommen. So findet sich schnell eine passende Serie für Kinder um die 3 Jahre, Vorschulkinder oder für Kinder ab 6 Jahren. Die Auswahl ist dabei gut und umfangreich.

Technik

In unserem Praxistest haben wir sowohl die Qualität im Stream per Mac und Smart TV, als auch per App überprüft. Mit allen Geräten war zu jeder Tageszeit eine flüssige Wiedergabe garantiert. Für einen HD-Stream solltet ihr einen Internetanschluss mit einer Downloadrate von mindestens 6 Mbit/s nutzen, für SD reichen 2 Mbit/s.

Die Videostreams sind im H264 Codec kodiert. Videos in HD-Qualität werden mit einer Auflösung von 1280 x 720 Pixel (720p) und einer konstanten Bitrate von ca. 6,5 Mbit/s bereit gestellt. Der Ton wird in Stereo angeboten, wobei viele Neuerscheinungen und einige ältere Inhalte zusätzlich mit einer Dolby Digital 5.1 Tonspur angeboten werden.

Zukünftig sind auch Inhalte mit einer Ultra-HD-Auflösung und dem Dolby-Atmos-Tonformat geplant. Einen Termin gibt es diesbezüglich jedoch noch nicht. Zusätzlich bietet maxdome bei vielen Filmen und Serien neben der deutschen auch die englische Tonspur an. Die Verfügbarkeit wird bei der Vorschau des Videos sowie auf dessen Übersichtsseite angezeigt.

Webbrowser und Apps

Auf dem Mac gibt es keine separate App von maxdome, der Zugang erfolgt über den Webbrowser. Erfreulicherweise hat maxdome vor kurzem auf HTML5 umgesattelt, was eine Silverlight-Installation erspart.

Als Alternative bieten sich Apps für Smart-TVs oder iOS-Geräte an, wobei auf dem Apple TV auf AirPlay zurückgegriffen werden muss. Auf iPhone, iPad und iPod Touch wird auch eine Offline-Funktion angeboten. Somit können die Daten im WLAN vorgeladen werden, damit die Filme und Serien auch unterwegs ohne aktive Internetverbindung genutzt werden können.

maxdome
maxdome
Entwickler: maxdome GmbH
Preis: Kostenlos

Das Bedienkonzept ist auf allen Plattformen gut umgesetzt. Über mehrere Kategorien gelangt man schnell zum gewünschten Inhalt. Besonders die Übersicht ist eine Stärke von maxdome. Dank Empfehlungen, guten Themen-Einteilungen und einem Redaktions-Blog, finden sich schnell Film-Highlights oder auch Serien-Geheimtipps wieder, die man sonst schnell übersehen hätte.

Fazit

Unser Filmherz hat das maxdome-Angebot erwärmen können. Dank einer großen Auswahl und einer sehr guten Übersicht ist es nicht schwer das Richtige zu finden. Schön ist auch, dass die kleinen Film-Fans nicht vergessen werden. Kein anderer der VoD-Anbieter hat die kindgerechten Inhalte so gut präsentiert, wie es bei maxdome der Fall ist. Auf lange Sicht wäre jedoch ein Sprung auf 4K-Inhalte wünschenswert.

Mit dem Gratismonat geht ihr kein Risiko einer langen Vertragslaufzeit ein. Das Paket ist monatlich kündbar. Für 7,99 Euro im Monat erhalten ihr somit ein faires und sehenswertes Gesamtpaket.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.