iOS 11 beinhaltet Einbrenn-Schutz für das iPhone X OLED-Display

| 19:11 Uhr | 0 Kommentare

Wie auch immer die iOS 11 Gold Master übers Wochenende ins Internet gelangt ist, die Version verrät zahlreiche Details zu bevorstehenden Apple Produkten. Unter anderem haben wir Infos zum iPhone X, der Apple Watch 3 sowie AppleTV 4K erhalten. Nun wird ein weiteres interessantes Detail zum OLED-Display des iPhone X bekannt.

iPhone X: Apple setzt auf „Burn-in“-Schutz des OLED-Displays

Das iPhone X wird das erste Apple Smartphone sein, welches auf ein OLED-Display setzt. Zwar verbaut Apple bei seiner Apple Watch bereits ein OLED-Display, beim iPhone ist diese Technologie bisher nicht zum Einsatz gekommen. Bei LCD- und OLED-Displays kann es vorkommen, dass sich statische Bilder, die über einen längeren Zeitraum auf dem Display angezeigt werden, einbrennen und Geisterbilder verursachen.

Wie sehr das OLED-Display beim iPhone X davon betroffen sein wird, ist unbekannt. Allerdings hat sich Apple dazu Gedanken gemacht, wie man diesen Effekt minimieren kann. Zwar ist nicht überliefert, ob der Schutz von Apple standardmäßig aktiviert ist oder sich über das Einstellungsmenu dazu schalten lässt, der Hersteller sorgt zumindest vor, so 9to5mac.

Auch andere Hersteller, die auf OLED-Displays setzen, setzen Technologien ein, um ein Einbrennen zu verhindern. Apple wird das iPhone X und iPhone 8 am morgigen Dienstag vorstellen. Ab Freitag lassen sich die neuen iPhone-Modelle vorbestellen.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.