iPhone 2018: TSMC ist angeblich exklusiver Lieferant von A12-Prozessoren

| 21:23 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat Berichten zufolge die taiwanesische Produktionsfirma TSMC als exklusiven Lieferanten des A12-SoC für ein Trio von neuen iPhone-Modellen ausgewählt, die laut DigiTimes voraussichtlich in der zweiten Hälfte des Jahres 2018 auf dem Markt kommen werden.

TSMC sichert sich ein weiteres Jahr Exklusivität

Der Bericht zitiert unbenannte Quellen aus der Lieferkette von Apple und behauptet, dass der A12-Chip auf Basis eines verbesserten 7-nm-Prozesses hergestellt wird, der den Weg für die Leistungsverbesserungen ebnen soll, die wir jedes Jahr für gewöhnlich bei neuen iPhones sehen.

Mit dem Exklusiv-Deal könnte sich TSMC ein weiteres Jahr in eine gute Position begeben. Vorangegangenen Berichten zufolge, hatte TSMC bereits seine Werke modernisiert, um Apples neuen Chip produzieren zu können. TSMC ist unter anderem exklusiver Lieferant des A11 Bionic Chips für das iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X.

Wenn der Bericht korrekt ist, wäre dies eine Niederlage für Samsung. Das südkoreanische Unternehmen versucht bereits seit zwei Jahren einen neuen Auftrag für die Produktion der A-Chips an Land zu ziehen. Sowohl Samsung als auch TSMC belieferten Apple mit A9-Chips für das iPhone 6s, das iPhone 6s Plus und das iPhone SE. Apple hatte sich jedoch für neue Geräte auf eine exklusive Belieferung von TSMC entschieden und daran wird sich aller Voraussicht auch dieses Jahr nichts ändern.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.