CES 2018: Apple traf sich mit Zulieferern von AR-Komponenten

| 11:45 Uhr | 2 Kommentare

Anfang jeden Jahres findet in Las Vegas die Consumer Electronics Show 2018 (CES 2018) statt. Apple selbst ist nicht als Aussteller vor Ort, allerdings sind Jahr für Jahr Apple Mitarbeiter zugegen, um sich Neuheiten anzugucken, Gespräche zu führen etc. pp. Auch in diesem Jahr nahm Apple als Gast an der Konferenz teil.

Apple traf sich mit Zulieferer von AR-Komponenten

Aus einem Bericht von Bloomberg geht hervor, dass sich Apple Mitarbeiter im Rahmen der CES 2018 mit Teile-Zulieferern für Augmented Reality Geräte getroffen haben. Allgemein wird damit gerechnet, dass Apple an einer AR-Brille arbeitet. Diese wird aktuellen Einschätzungen zufolge frühestens 2019 auf den Markt kommen. Von daher ist es durchaus wahrscheinlich, dass Apple mit Zulieferern Gespräche führt, um die Möglichkeiten abzuklopfen.

Wie eingangs erwähnt, ist Apple nicht selbst Aussteller bei der CES. Allerdings nutzt der Hersteller die Gelegenheit, um als Besucher an der Messe teilzunehmen. So sind Apple Manager und Ingenieure beispielsweise immer auf der Suche nach neuen Zulieferern für Produkte. Da macht die CES 2018 keine Ausnahme. Die Meldung von Bloomberg ist zwar nicht bahnbrechend, sie untermauert nochmal, dass sich Apple mit dem Thema Augmented Reality beschäftigt.

During CES, representatives from major players like Apple, Facebook, and Google met with suppliers that make the nuts and bolts required to power AR glasses, according to people familiar with the meetings. Smaller firms like Snap and China’s Xiaomi also met with potential partners at the show, indicating a desire to build their own AR headsets. Behind the scenes, Samsung and LG have already placed small orders of AR components to start prototyping devices.

Apple war übrigens nicht der einzige Hersteller, der sich mit Zulieferern für AR-Komponenten betroffen hat. So waren beispielsweise auch Facebook, Google, Xiaomi, Snap im selben Auftrag unterwegs. Zudem heißt es, dass Samsung und LG kleinere Aufträge für AR-Komponenten erhalten haben, um erste Prototypen zu fertigen. Von wem diese Aufträge stammen, ist allerdings unklar.

Virtual Reality und Augmented Reality sind große Themen, die zahlreiche Unternehmen auf dem Schirm haben. Apple hat im vergangenen Jahr mit ARKit eine Plattform ins Leben gerufen, die es Entwicklern ermöglicht, AR-Apps zu entwickeln. Es heißt, dass Apple bereits an ARKit 2 arbeitet, welches verschiedene Verbesserungen mit sich bringen wird. Aber auch AR-Hardware dürfte für Apple ein großes Thema sein.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

2 Kommentare

  • Gast

    Was man allerdings feststellen muss das alle noch richtig am rumeiern sind.
    Keiner scheint eine ruchtige Idee zu haben. Brille , Headset oder doch was
    neues , nur was ?
    Headsets benötigen viel HighTech. Die meisten bekommen schnell mit
    das diese Technik noch nicht verfügbar ist. Jedenfalls noch nicht in einer
    Größe das man alles in einer Brille unterbringen kann. Also alles mit
    Kabel , einer für die Optik , Kopfhörer und einer für Sensorik.
    Das ich nicht das was wir wollen.
    Foliendisplays könnte man bald einsetzen , zB. in einem Sturzhelm als
    sichtquelle aber 4k aus 3-6cm nicht wirklich toll.
    8k Displays für ein Headset ….das kann zur Zeit nicht mal der A11 aus dem
    iPx und man müsste 2 nehmen. Strom dafür ….Batterien oder wieder Kabel ?
    Genug Probleme…

    13. Jan 2018 | 14:21 Uhr | Kommentieren
    • Instinct23

      Ich geb dem 5 Jahre, dann wirds was.
      Wenn Apple daran arbeitet kommt nie etwas kompliziertes mit vielen Kabeln dran raus. Die werden das schon packen.

      14. Jan 2018 | 22:04 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone XS bestellen

Hier informieren

iPhone XS bei der Telekom
iPhone XS bei Vodafone
iPhone XS bei o2

JETZT: iPhone XS bestellen