Prognose: Apple Watch, HomePod und Co. sollen 2019 rund 22 Milliarden US-Dollar einspielen

| 9:24 Uhr | 0 Kommentare

Angefeuert von drei neuen Produkten in Apples „andere Produkte“ Kategorie könnte das Unternehmen 2019 einen neuen Rekord in diesem Bereich verbuchen. Dies besagt zumindest die Prognose von Guggenheim-Analyst Robert Cihra. Dank dem HomePod, der Apple Watch und den AirPods erwartet Cihra 2019 einen Umsatz von 22 Milliarden US-Dollar in der Sammelkategorie.

„Andere Produkte“ sind auf Erfolgskurs

Apple ist immer ein wenig zurückhaltend, wenn es um detaillierte Verkaufszahlen geht. Bei dem iPhone, iPad oder Mac gibt das Unternehmen eine aufgeteilte Umsatzauflistung an. Die restlichen Hardware-Produkte werden jedoch unter der Kategorie „andere Produkte“ gelistet. Der prominenteste Vertreter war hier lange der iPod. Dieser führte in den letzten Jahren jedoch nur noch ein Schattendasein im Vergleich zum erfolgreichen iPhone.

Mit der Apple Watch betrat vor knapp drei Jahren ein Schwergewicht die Kategorie. Es ging fortan bergauf mit den „anderen Produkten“. Als dann noch die AirPods und jüngst der HomePod zur Verstärkung kamen, konnte die Kategorie keiner mehr übersehen.

Immerhin glaubt Cihra, dass im Kalenderjahr 2019 mit diesen Produkten ein Umsatz von 22 Milliarden US-Dollar verbucht werden kann. Wenn wir uns den Umsatz aus dem Jahr 2016 in dem Segment anschauen, macht sich die Kraft der neuen Geräte deutlich bemerkbar. Damals konnte mit einem Umsatz von 11 Milliarden US-Dollar gerade einmal die Hälfte erzielt werden.

Für dieses Jahr prognostiziert der Analyst einen Umsatz in Höhe von 19 Milliarden US-Dollar in der Sammelkategorie. Dies entspricht ein Wachstum von 34 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Die Zahlen der „Anderen“

Mit 22 Millionen verkauften Einheiten der Apple Watch, glaubt der Analyst, dass die Smart Watch 2018 der stärkste Mitstreiter in dem Segment bleiben wird. Dies würde zu einem Umsatz von 9,5 Milliarden US-Dollar führen. Nicht ganz so erfolgreich wie die Apple Watch, sollen sich die AirPods schlagen. Hier vermutet Cihra aber immer noch 23 Millionen verkaufte Exemplare. Dies würde einen Umsatz von mehr als 3 Milliarden US-Dollar entsprechen, womit die kabellosen Ohrhörer die kompletten Beats-Kopfhörer-Verkäufe überholen würden. Der HomePod soll sich als Neuling über 3 Millionen Mal verkaufen und für einen Umsatz von fast einer Milliarde US-Dollar sorgen. (via AppleInsider)

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.