Kunden von o2 können Datenverbrauch in Echtzeit nachvollziehen – Kooperation mit Huawei

| 22:22 Uhr | 0 Kommentare

Während Telefonie und SMS im Rahmen von Mobilfunktarifen unbedeutender geworden sind, geht es dieser Tage um Daten, Daten und Daten. Wieviel Highspeed-Datenvolumen ist integriert? Wie ist der Netzausbau? Wie schnell kann ich surfen? etc. pp. Telefónica Deutschland und Huawei haben nun eine Kooperation bekannt gegeben, dass Kunden in Echtzeit ihren Datenverbrauch nachvollziehen können.

Kunden von o2 können Datenverbrauch in Echtzeit nachvollziehen

Immer mal wieder checken wir im Monatsverlauf, wieviel Highspeed-Datenvolumen uns noch verbleibt. Zwar surft man bei o2 nach dem Verbrauch des Highspeed-Volumens noch mit 1Mbit/s weiter und kann damit seine Grundbedürfnisse versorgen (hier unser 1Mbit/s Test), allerdings ist es schon ein Unterschied, ob man mit 1MBit/s oder 225MBit/s durchs Netz rauscht.

o2 schreibt

Kunden von Telefónica Deutschland können bald in Echtzeit nachvollziehen, wie viel Datenvolumen und Einheiten sie im laufenden Abrechnungszeitraum verbraucht haben. Für die notwendige Abrechnung dieser Kundenverbrauchsdaten – dem sogenannten Online Charging System (OCS) – setzt Telefónica Deutschland zukünftig auf Huawei als neuen strategischen Partner im Mobilfunkbereich. Bisher wurde Kunden der aktuelle Datenverbrauch mit einer gewissen Verzögerung angezeigt. Durch die Nutzung der neuen, innovativen Lösung von Huawei können Kunden den Verbrauch künftig in Real Time in ihrer App oder im jeweiligen Kundenportal nachvollziehen.

Mit der Investition in die neuesten OCS Technologien wird o2 dem Kundenanspruch in Bezug auf die Abrechnung von Verbrauchsdaten in Real Time gerecht und verbessert so das Kundenerlebnis. Von der Neuerung profitieren übrigens Post- und Prepaid-Kunden.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.