Samsung verteidigt sich „AR Emojis kopieren nicht Apples Animojis“

| 8:44 Uhr | 15 Kommentare

Samsung hat am Sonntag Abend die neuen Galaxy S9 und Galaxy S9+ vorgestellt. Dabei legt das Unternehmen einen verstärkten Fokus auf das Kamerasystem und setzt unter anderem auf AR Emojis. Nun verteidigt sich das Unternehmen, dass man Apples Animoji-Funktion nicht kopiert habe.

Samsung „AR Emojis und Apples Animojis sind komplett unterschiedlich“

Gegenüber dem Wall Street Journal hat D.J. Koh, Chef der Samsung Mobile Abteilung, zu verstehen gegeben, dass AR Emoji bereits seit Jahren in der Entwicklung gewesen und keine Kopie von Apples Animoji gewesen sei. Koh selbst habe schon 2001 3D Animationen auf klassischen Handys erforscht.

„Their [Apple’s] approach and my approach is totally different,“ he said. „I do work seriously based off my own roadmap.“

In der Tat unterscheiden sich Samsungs AR Emojis und Apples Animojis. Während Samsung echte Gesichter erstellt, kommen bei Apple vorgefertigte Charaktere, wie z.B. ein Affe, Einhorn oder ein Hase zum Einsatz. Samsung beschreibt sein Features wie folgt

  • AR-Emoji: Samsung macht den Nutzer selbst zum Emoji. Mithilfe von Gesichtserkennung erstellt das Galaxy S9 und S9+ ein Emoji vom eigenen Gesicht. Dank Deep Learning scannt das Smartphone ein 2D-Bild, kann dabei über 100 individuelle Gesichtszüge erkennen und wandelt diese in ein 3D-Modell um, das Gefühle widerspiegelt – zum Beispiel durch Lächeln oder Zwinkern. Besonders ist dabei, dass sich die persönlichen Emojis als GIF auf allen gängigen Plattformen teilen lassen.

Apple schreibt

  • Die TrueDepth-Kamera des iPhone X analysiert Ihre Gesichtsausdrücke und spiegelt diese in einem Dutzend verschiedener Animojis in der Nachrichten-App wider. Sie können auch eigene Animojis erstellen und diese mit anderen Personen teilen, die ein iOS-Gerät, einen Mac oder ein Smartphone besitzen.

15 Kommentare

  • resomax

    Die sind so häßlich und peinlich (und creepy) – wer wird die schon freiwillig benutzen?!?
    Mal wieder ein Samsung-feature, welches klanglos untergehen wird.

    27. Feb 2018 | 9:57 Uhr | Kommentieren
    • resomax

      gerade bei the Verge entdeckt: „Samsung’s Galaxy S9 AR Emoji are kind of horrifying“
      Trifft’s genau!

      27. Feb 2018 | 9:58 Uhr | Kommentieren
    • Cluni

      So ein Quatsch. Ich bin kein Samsung- bzw. Android-Fan – im Gegenteil, ich bin eher ein Apple-Fanboy und habe auch eine große Menge an Apple-Geräten. Aber den Ansatz von Samsung finde ich in dieser Beziehung wesentlich besser und sinnvoller als Apples Animojis! „Hässlich und peinlich (und creepy)“ sind meiner Meinung nach auf jeden Fall totaler Blödsinn. Was ist denn bitteschön peinlicher als ein buntes Einhorn, ein Affe oder sonst etwas, was mit der eigenen Stimme spricht? Dann doch lieber etwas, was einem selber ähnlich sieht. Aber wie gesagt – meine Meinung….

      27. Feb 2018 | 10:57 Uhr | Kommentieren
      • resomax

        4 von 5 journalisten empfinden die Teile als befremdlich und so wird es sehr vielen gehen.
        Daß man sie aus der App frei verschicken kann ist clever und auch das beste daran, aber das Aussehen ist mega-schrecklich! Auch unabhängig der subjektiven Meinung. Und deswegen werden sie scheitern. Apples Animojis sehen wenigstens gut aus, wenn auch sinnbefreit.
        time will tell – wir werden ja sehen, wie großartig sich Samsungs Frankenmojis durchsetzen werden…

        27. Feb 2018 | 12:33 Uhr | Kommentieren
        • Lloigorr

          Meine Meinung: Samsungs Ansatz, es als App plattform- und OS-übergreifend teilbar zu machen ist vorbildlich. Auch der Ansatz, sich selbst in die Emoji-Welt zu überführen ist spannend. Das ist tatsächlich spannender als die animojis von Apple, die mal für 10 Minuten lustig sind.
          Allerdings sehen die animierten Emoticons bei samsung absolut lieblos und teilweise wirklich schrecklich aus… so will man die auch nicht benutzen. Das hat Apple wesentlich besser hin bekommen.
          .
          Einen ausreichenden Nutzen darin, mir deshalb eines der Geräte (iPhone X oder S9) zu kaufen, sehe ich allerdings nicht.

          27. Feb 2018 | 15:47 Uhr | Kommentieren
        • Cluni

          „…aber das Aussehen ist mega-schrecklich! Auch unabhängig der subjektiven Meinung.“ – wenn ich sowas schon lese, dann weiß ich ja schon, wie ich deine Meinung beurteilen muss… 😉

          27. Feb 2018 | 15:50 Uhr | Kommentieren
          • resomax

            Es gibt die objektive Meinung beim Aussehen. Man könnte auch Massengeschmack nennen. Deswegen werden z.B. schöne Menschen auch meist als schön empfunden. Nur weil du dieses Phänomen nicht kennst, heißt es nicht, daß es das nicht gibt.

            27. Feb 2018 | 16:08 Uhr |
  • Instinct23

    Ich finde beides unnötig, welchen Nutzen haben die denn?

    27. Feb 2018 | 13:03 Uhr | Kommentieren
    • Cluni

      Wie Recht du hast – So ist es – unnütze Spielereien…

      27. Feb 2018 | 13:07 Uhr | Kommentieren
  • Screamer

    Finde ich auch beides Blödsinnig.

    Nur kann man es bei Apple als Techdemo für die TrueDepth-Kamera sehen.
    Bei Samsung ist es einfach nur eine Apple nah mache.

    27. Feb 2018 | 15:44 Uhr | Kommentieren
  • Cluni

    @resomax:

    Kann es sein, dass du nicht weißt, was genau „subjektiv“ bedeutet? Hier eine Hilfe: https://www.duden.de/rechtschreibung/subjektiv

    Wenn du behauptest „…aber das Aussehen ist mega-schrecklich!“ – was gibt DIR das Recht darüber zu entscheiden, dass andere Menschen das gefälligst auch so zu sehen haben? Wie egoistisch ist das denn?

    Und deine Aussage „4 von 5 journalisten empfinden die Teile als befremdlich“ – gibt es dazu Quellenangaben, die dies belegen? Vielleicht liest du ja auch nur an den falschen Stellen. Auf irgendwelchen Samsung-freundlichen Seiten sieht es vielleicht genau anders herum aus!? Ich kann es dir nicht sagen, aber ich stelle solche Behauptungen auch nicht auf. Ich lasse mir nur nicht von dir oder wem auch immer meiner persönliche SUBJEKTIVE Meinung diktieren. Und damit ist für mich der Drops gelutscht…

    27. Feb 2018 | 16:42 Uhr | Kommentieren
    • resomax

      gääähn – genauso wie deine SUBJEKTIVE Meinung

      27. Feb 2018 | 17:15 Uhr | Kommentieren
    • resomax

      the verge, anandtech, techcrunch, tomsguide u. einige mehr – alle unabhängig. Hinzu kommen einige Apple-Seiten.
      Suchen darfste selbst…

      27. Feb 2018 | 17:30 Uhr | Kommentieren
  • Hilmar

    Laut dem Schnelltest finde ich die Umsetzung von Samsung schrecklich. Vermutlich einfach nur schnell umgesetzt damit man überhaupt etwas zum zeigen hat.
    http://www.t-online.de/digital/smartphone/id_83302110/samsung-galaxy-s9-das-super-handy-im-schnelltest.html

    27. Feb 2018 | 18:11 Uhr | Kommentieren
  • iphone-heilanstalt

    Ein schönes S8 im neuen Mantel…bischen an der Software gespielt, dass man was „neues“ zeigen kann! Und das Resultat, siehe Benchmark & Co nur Sch…..

    28. Feb 2018 | 15:18 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.