Zulieferer: Keine eigenen Apple Energie-Management-Chips vor 2020

| 20:44 Uhr | 0 Kommentare

Zuletzt gab es Gerüchte, dass Apple für seinen Energie-Management-Chip eine eigene Produktion anstrebt. Geht es nach dem Hersteller Dialog Semiconductor, der Apple derzeit mit dem Chip versorgt, werden sich die Gerüchte vorerst nicht bestätigen. So geht der CEO des Chip-Herstellers davon aus, dass man noch bis mindestens 2020 Apple beliefern wird.

Dialog rechnet mit Großkunden Apple

Nachdem Apple sich von dem langjährigen GPU-Partner Imagination getrennt hatte, um eigene Chips zu entwickeln, kamen auch schnell Gerüchte auf, dass die Zusammenarbeit mit Dialog Semiconductor bald ein Ende finden könnte. So berichteten mehrere Quellen von einer Apple-eigenen Entwicklung für das Energiemanagement, welche der aktuellen Hardware überlegen sein soll.

Nun meldete sich Jalal Bagherli, CEO bei Dialog, zu Wort und versuchte die Gerüchte zu relativieren. So erklärte er, dass Apple erst zum Jahresbeginn die Firma mit Chipdesigns für eine Vielzahl von Geräten für 2019 und 2020 beauftragt hatte. Auf einer Nachfrage, ob es sich bei den Aufträgen auch um den besagten Energie-Management-Chip handeln würde, wollte der CEO nicht eindeutig antworten. „Die Verhandlungen über diesen Chip sind noch nicht abgeschlossen“, hieß es in dem Interview, was uns ein wenig an die gemeinsame Zukunft in diesem Bereich zweifeln lässt. Die Tatsache, dass in den letzten Monaten auffällig viele Ingenieure von Dialog Semiconductor zu Apple abgewandert sind, lässt zumindest nichts Gutes für den Chip-Hersteller vermuten. Es bleibt somit abzuwarten, wie sich das Geschäft entwickeln wird.

Die im Technologie-Index TecDax gelistete Aktie von Dialog Semiconductor war im Dezember schon vorbereitend um gut 40 Prozent eingebrochen. Die Analysten-Meinung, dass der Chip-Hersteller rund 70 Prozent seines Umsatzes mit Apple generiert, war den Anlegern dann doch zu heikel. (via AppleInsider)

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.