iPhone 2018: Testproduktionen soll im April anlaufen

| 17:35 Uhr | 1 Kommentar

Wie DigiTimes berichtet, plant Apple bereits im zweiten Quartal die ersten iPhones des 2018er Lineups zu fertigen. Mit dieser frühen Test-Produktion will Apple laut einer Quelle aus der Zulieferkette sicherstellen, dass dieses Jahr keine Probleme mit den 3D-Sensormodulen aufkommen.

Auf Nummer sicher

Im letzten Jahr ist Apple noch mit einem blauen Auge davon gekommen. Aufgrund von Problemen in der Produktion der 3D-Sensormodule hieß es lange, dass Vorbesteller sogar bis ins Jahr 2018 auf ihr iPhone X warten müssen. Glücklicherweise hat sich die Situation schneller entspannt, als zunächst befürchtet wurde. Trotzdem will Apple dieses Jahr laut DigiTimes auf Nummer sicher gehen und unternimmt erste Test-Produktionen bereits im April.

Apple unternimmt die frühen Testläufe nicht ohne Grund. Immerhin soll dieses Jahr das komplette iPhone-Lineup auf das TrueDepth-Kamerasystem setzen. Ein Versorgungsengpass wäre in diesem Fall fatal. Die wichtigste Komponente stellt hierbei der VCSEL-Laser dar. Einer der größten Hersteller ist in diesem Zusammenhang Finisar. Im Dezember letzten Jahres wurde bekannt, dass Apple 390 Millionen US-Dollar in das Unternehmen investierte, was man offiziell als eine Vorauszahlung für zukünftige Bestellungen bezeichnete.

Mit Blick auf den Herbst wird gemunkelt, dass Apple ein iPhone X2 mit einem 5,8 Zoll OLED-Display und ein iPhone X2 Plus mit einem 6,5 Zoll OLED-Display vorstellen wird. Zusätzlich soll es noch ein preiswerteres 6,1-Zoll-Modell geben, dass jedoch auf die LCD-Technik vertraut. Alle drei Modelle werden laut den aktuellen Gerüchten Face ID bieten. Somit wird Apples Bedarf an TrueDepth-Komponenten entsprechend hoch ausfallen. Sollte sich der heutige Bericht als zutreffend erweisen, stehen die Zeichen gut, dass sich Apple ausreichend für den Verkaufsstart vorbereitet und hoffentlich genügend Geräte liefern kann.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

1 Kommentare

  • Bernhard Prawer

    Mich interessiert ganz brennend, ob Apple schon in allen drei Modellen des 2018 IPhone, oder nur in einem, die eSim Card einbaut, bevor die IPhones im April in die Testproduktion gehen?! Ich bin nämlich daran interessiert ein IPhone mit eSim zu kaufen. Ich freue mich auf die Antwort von Macerkopf. Vielen Dank und Grüsse von Bernhard

    29. Mrz 2018 | 11:41 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone XS bestellen

Hier informieren

iPhone XS bei der Telekom
iPhone XS bei Vodafone
iPhone XS bei o2

JETZT: iPhone XS bestellen