RBC: Drei neue iPhone-Modelle im Herbst – Produktionsstart im Mai

| 13:15 Uhr | 5 Kommentare

Im Einklang mit anderen Prognosen, vermutet auch RBC Capital für diesen Herbst ein LCD-iPhone und zwei Modelle mit OLED-Bildschirmen. Weiterhin glaubt die Investmentfirma, dass die erste Produktionsphase bei allen drei Modellen bald beginnen wird.

Produktion der 2018er iPhones startet im Mai

Laut dem von Analyst Amit Daryanani verfassten Bericht, wird Apple 2018 ein 6,1-Zoll-Vollbild-LCD-iPhone mit 3D-Sensorik und zwei OLED-iPhones veröffentlichen. Weiterhin erwartet RBC, dass die iPhone-Produktion 80 bis 90 Millionen Einheiten in der zweiten Hälfte des Jahres 2018 umfassen wird. Von diesen Produktionsvolumen soll das LCD-Modell etwa die Hälfte ausmachen.

Daryanani erwartet, dass die Produktion des 2018er iPhone-Lineup im Mai startet. Hierbei wird es sich jedoch wahrscheinlich um eine erste Testproduktion handeln. Im Jahr 2017 begann Apple mit der Produktion des iPhone 8 und 8 Plus ebenfalls im Mai, wobei das iPhone X erst im September und Anfang Oktober in großen Stückzahlen vom Band lief.

Diese Vorhersagen entsprechen in etwa den bisherigen Erwartungen an den nächsten iPhone-Zyklus, einschließlich eines Digitimes-Berichts im März, der drei neue iPhone-Modelle und eine Testproduktion im April voraussagte. Ming-Chi Kuo von KGI Securities hatte im November 2017 ebenfalls drei neue iPhones für 2018 vorausgesagt und diese Prognose Anfang des Jahres bestätigt.

RBC Capital hält weiterhin an einem Kursziele der Apple-Aktie von 203 US-Dollar fest. So vermutet die Investmentfirma, dass Apple besonders im Bereich der Dienstleistungen zulegen wird und eine Kapitalallokation den Aufwärtstrend begünstigt. (via AppleInsider)

Kategorie: Apple

Tags:

5 Kommentare

  • Tony

    Ich würde mir gerne ein iPhone x mit den Maßen so um die 4,5-4,7 wünschen.
    Apple bringt anscheinend kein Nachfolger des 8 ers ?

    10. Apr 2018 | 15:18 Uhr | Kommentieren
    • MrUNIMOG

      Das iPhone X hat doch in etwa die Maße des iPhone 8.

      10. Apr 2018 | 20:32 Uhr | Kommentieren
      • Krusty

        Nicht ganz: das iPhone X ist 5,2 mm höher und 3,6 mm breiter als das iPhone 8. Wegen der Größe (ich habe es gern handlich in der vorderen Hosentasche) und dem Preis hatte ich mich im Herbst 2017 für das iPhone 8 entschieden.

        11. Apr 2018 | 19:59 Uhr | Kommentieren
        • MrUNIMOG

          Deswegen schrieb ich „in etwa“.

          Sicher, wenn das iPhone 8 größenmäßig schon an der Grenze ist, dann gibt das bisschen mehr des iPhone X natürlich den Ausschlag.

          11. Apr 2018 | 22:55 Uhr | Kommentieren
  • Bernhard Prawer

    Wenn im Mai die Testproduktion der neuen IPhones 2018 beginnt, dann dürfte doch schon bald die Entscheidung bei Apple fallen, ob das IPhone X Plus mit 6.5 Zoll mit Dual SIM auf den Markt kommt. Lieber wäre mir die eSim.

    11. Apr 2018 | 20:57 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.