Tim Cook spricht mit US-Präsident Trump über die Steuerpolitik und China

| 18:36 Uhr | 2 Kommentare

Nachdem Tim Cook und Lisa Jackson bei einem Staatsdinner im Weißen Haus zu Gast waren, nahm Cook zusätzlich an einem privaten Treffen im Oval Office teil. Was er dort mit US-Präsident Trump zu besprechen hatte, blieb jedoch geheim. Nun präsentiert uns CNBC einige Informationen zu dem Treffen, bei dem unter anderem die aktuelle Steuerreform und der drohende Handelskrieg mit China angesprochen wurde.

Cook ist ein Fan von Steuersenkungen

Laut Larry Kudlow, Direktor des National Economic Council, drehte sich das erste Thema des privaten Treffens direkt um die Steuerreformen. So erklärte Cook, dass die aktuelle Steuerpolitik das Investment der Unternehmen fördert.

„Cook liebt Steuersenkungen und Steuerreformen“, erinnert sich Kudlow gegenüber CNBC. „Er sagte, sie sind gut fürs Geschäft und dass Apple Anlagen bauen, Arbeitsplätze schaffen und viel Geld investieren wird. Das war der erste Punkt, mit dem er sich an Präsident Trump richtete.“

Apple, der größte US-Steuerzahler, kündigte im Januar an, dass man für die Rückführung von Bargeld in Milliardenhöhe Steuern zahlen und in den nächsten fünf Jahren 350 Milliarden US-Dollar in die US-Wirtschaft investieren werde, darunter 30 Milliarden US-Dollar an Investitionsausgaben, 5 Milliarden US-Dollar als Teil eines Innovationsfonds und eine Fortführung der bestehenden Jobunterstützung von App-Entwicklern.

Handelskrieg mit China

Bei dem Treffen ging es nicht nur um Steuerangelegenheiten, Cook konnte auch einige Vorschläge aus anderen Gebieten vorlegen. Hier waren seine Erfahrungen aus China hilfreich, wie Kudlow erklärte. China spielt eine große Rolle in der Lieferkette von Apple. Die meisten der größten Komponentenhersteller von Apple, wie Foxconn, sind in China ansässig. Somit weiß Cook, wie man mit China verhandelt und welche kulturellen Eigenschaften zu beachten und respektieren sind. Von einem Handelskrieg mit China rät Cook jedoch ab. Dieser würde Apple und andere Hersteller schwer schaden.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

2 Kommentare

  • Gast

    Da hat Cook mal Recht , Handelskrieg ist Bockmist.

    27. Apr 2018 | 23:29 Uhr | Kommentieren
    • Gast

      Allerdings glaube ich das er bei den Lowbob im WH
      auf taube Ohren stösst.

      27. Apr 2018 | 23:30 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.