Apple iPhone X war im ersten Quartal 2018 das weltweit meistverkaufte Smartphone

| 8:33 Uhr | 1 Kommentar

Analysten sind sich nicht wirklich einig – War das iPhone X jetzt ein Hit oder doch ein Flop? Immerhin hört man regelmäßig aus der Zulieferkette, dass die Produktion zurückgefahren wird. Strategy Analytics hat sich die letzten Quartalszahlen genauer angeschaut und kommt zu dem klaren Schluss, dass Apples Flaggschiff-Smartphone zum zweiten Mal in Folge das beliebteste Smartphone der Welt war.

Das iPhone X bleibt erfolgreich

Strategy Analytics schätzt, dass das iPhone X in den ersten drei Monaten des Jahres 2018 insgesamt 16 Millionen Mal ausgeliefert wurde und damit, wie schon in den letzten drei Monaten des Jahres 2017, das meistverkaufte Smartphone-Modell war.

„Für das zweite Quartal in Folge bleibt das iPhone X das beliebteste Smartphone-Modell der Welt, dank einer Mischung aus gutem Design, ausgeklügelter Kamera, umfangreichen Apps und weit verbreiteter Präsenz im Einzelhandel.“

Die Ergebnisse widersprechen einer Vielzahl von Berichten, die das iPhone X als Misserfolg bezeichneten. Mehrere Publikationen sagten, dass das iPhone X dem Hype wegen schlechter oder schwacher Verkäufe nicht gerecht wurde. Ein Großteil der negativen Meldungen konzentrierte sich auf Apples Lieferanten wie AMS und TSMC, die vor einer schwachen Nachfrage warnten. Apple CEO Tim Cook hat diese Art von Berichten in der Vergangenheit zurückgewiesen und darauf hingewiesen, dass die Lieferkette des Unternehmens sehr komplex ist und dass aus einzelnen Aussagen keine Schlüsse gezogen werden sollten.

Schlussendlich stellt Apple auch im vergangenen Quartal die vier bestverkauften Smartphone-Modelle. Das iPhone 8 folgt dem iPhone X mit 12,5 Millionen ausgelieferten Einheiten, gefolgt von dem iPhone 8 Plus mit 8,3 Millionen Einheiten. Das iPhone 7 rundet das positive Bild mit 5,6 Millionen ausgelieferten Einheiten ab.

Apple berichtete am Dienstag, dass man im letzten Quartal 52,2 Millionen iPhones verkaufen konnte, diese werden jedoch nicht in einzelne Modelle aufgeschlüsselt. Allerdings lag der durchschnittliche Verkaufspreis eines iPhones bei 728 US-Dollar, gegenüber 655 US-Dollar im Vorjahresquartal, was darauf hinweist, dass sich das höherpreisige iPhone X gut verkauft hat.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

1 Kommentare

  • Thorsten

    Wie sagte Gordon Gekko Analysten habe ich genug ! Sie Analysieren interpretieren in Zahlen was hinein , das ist nix anderes als in der Glaskugel schauen ! Unsinn Apple ist der einzige der die waren Absatzzahlen kennt .

    06. Mai 2018 | 12:03 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.