Apple Watch: Apple versendet in den USA Einladungen für Herzstudie

| 22:22 Uhr | 0 Kommentare

Apple hatte im November letzten Jahres die sogenannte Heart Study App veröffentlicht, die den Herzfrequenzmesser der Apple Watch nutzt, um Unregelmäßigkeiten beim Pulsschlag zu erkennen und den Anwender im Fall eines möglichen Vorhofflimmerns zu warnen. Nun werden Besitzer von Apples Smartwatch per E-Mail benachrichtigt und eingeladen, sich für die Apple Heart Study anzumelden.

Apple bietet Apple-Watch-Nutzern Herzstudie an

In Zusammenarbeit mit Stanford Medicine will Apple vor Herzrhythmusstörungen warnen. Möglich ist dies mit der Apple Watch, die mit Hilfe der Heart Study App den Herzrhythmus des Nutzers über den Herzfrequenzsensor ermittelt. Die Daten werden anschließend an die US-Universität Stanford übermittelt, wo eine Herzstudie durchgeführt wird.

Um das Programm in Schwung zu bringen, versendet Apple derzeit Einladungen für die Studie. Teilnehmer müssen die Apple Heart Study iPhone App herunterladen, die auch einen watchOS-Begleiter installiert. Sobald eine Person in die Studie aufgenommen wurde, überwacht die App die Herzfrequenz und den Rhythmus. Sollte eine Unregelmäßigkeit festgestellt werden, löst die App eine Benachrichtigung aus und vereinbart einen kostenlosen Video-Chat mit medizinischen Fachleuten.

Studienteilnehmer müssen in den USA ansässig sein und eine Apple Watch Series 1, 2 oder 3 mit watchOS 4.x oder höher tragen. Die Apple Watch 2015 (Series 0) ist nicht kompatibel. Ob Apple in Zukunft ein vergleichbares Programm außerhalb der USA anbieten wird, ist nicht bekannt.

Apple konzentriert sich auf die Gesundheit

Während Apple zunächst einen starken Modefokus auf die Apple Watch legte und sogar Goldmodelle im Wert von 10.000 US-Dollar oder mehr verkaufte, hat das Unternehmen seither den Schwerpunkt auf Gesundheit und Fitness gelegt. So bietet watchOS umfangreiche Trainings-Funktionen, die dank des GymKits sogar mit professionellen Fitness-Geräten kompatibel sind. (via AppleInsider)

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.