Apple möchte Drittanbieter-Abos über die eigene TV-App vermarkten

| 14:22 Uhr | 0 Kommentare

Apple möchte über die hauseigene TV-App Video-Angebote (Abos) von ausgewählten Drittanbietern vermarkten, so geht es aus einem aktuellen Bericht hervor.

Apple möchte Drittanbieter-Abos über die eigene TV-App vermarkten

Seit Ende letzten Jahres steht Apples TV-App auch hierzulande in Deutchland bereit. Dabei handelt es sich um eine zentrale Anlaufstelle für Filme und Serien. Die Apple TV App gibt es für iPhone, iPad und Apple TV, und sie funktioniert nahtlos auf allen Geräten. Wenn ihr z.B. eine Serie auf einem Gerät startet und unterbrecht, könnt ihr sie später auf einem anderen Gerät weitersehen.

In Deutschland greift die TV-App neben dem iTunes Store derzeit auch auf Inhalte von Prime Video, Sky Ticket, 7TV, TV Now, ZDF, Watchbox und Mubi und Blackpills zurück. Nicht jede Medien-App ist kostenfrei, sondern nur über ein Abo erreichbar.

Wie Bloomberg berichtet, möchte Apple zukünftig Dritt-Anbieter Abos über die TV-App vermarkten. Somit erhalten Anwender eine zentrale Anlaufstelle für ihre Abos und müssen nicht für die unterschiedlichen Videodienste in den jeweiligen Apps das Abo abschließen. Mal gespannt, ob dann auch Netflix mit von der Partie ist. Aktuell ist Netflix noch nicht Teil der Apple TV-App. Die neue Abo-Funktion in der TV-App soll im Laufe des kommenden Jahres eingeführt werden. Ganz uneigennützig ist der Plan sicherlich nicht, da Apple an den Abo-Gebühren mitverdient.

Parallel dazu arbeitet Apple weiterhin an einem eigenen Video-Streaming-Service. Eddy Cue gab neulich zu verstehen, dass man bald mehr erfahren wird. Aktuell hat Apple einige Originals in Arbeit, die sicherlich auch über die TV-App vermarktet werden.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.