Apple Pay startet heute in der Ukraine

| 12:11 Uhr | 7 Kommentare

Apple Pay startet m heutigen Tag in der Ukraine. Damit haben Apple Nutzer in dem Land ab sofort die Möglichkeit, den mobilen Apple Bezahldienst zu nutzen und zum Beispiel ihr iPhone vor Ort in einem Geschäft einzusetzen, um zu bezahlen.

Apple Pay startet heute in der Ukraine

Anfang dieses Monats kündigte Apple CEO Tim Cook im Rahmen der Bekanntgabe der Q2/2018 Quartalszahlen an, dass Apple Pay in Kürze in Polen, Norwegen und der Ukraine bereit stehen wird. Einen exakten Zeitplan nannte der Apple Chef jedoch nicht.

Der Startschuss für die Ukraine ist heute gefallen. Unter anderem macht der ukrainische Finanzminister mit einem Facebook-Post auf diesen Umstand aufmerksam. Zum Start ist die nationale PrivatBank mit von der Partie. Kunden der Bank können eine MasterCard und VISA Card hinterlegen. Die Oschadbank soll in Kürze folgen.

In den sozialen Netzwerken greifen Nutzer bereits das Thema auf und zeigen, dass sie ab sofort in der Wallet-App eine Kreditkarte für Apple Pay hinterlegen können. Das letzte Land, in dem Apple Pay eingeführt wurde, war übrigens Brasilen. Dort ging es Anfang April los.

Mittlerweile ist Apple Pay rund um den Globus in zahlreichen Ländern vertreten. Wann in Deutschland der Startschuss fällt, ist weiter ungewiss. Unser Bankensystem und unsere Mentalität scheint irgendwie anders als woanders zu sein.

Kategorie: Apple

Tags:

7 Kommentare

  • Dengo

    Schön zu sehen das uns sehr viele Länder in vielen Sachen weit voraus sind.
    Danke liebe Firmen, Politik und wer noch daran beteiligt ist.
    In maximal 100 Jahren sind wir ein Entwicklungsland.

    17. Mai 2018 | 13:10 Uhr | Kommentieren
    • DvdV

      Ich würde das Kernproblem eher bei dem Bargeldfanatismus der deutschen suchen. Das bekommt man schwer raus und das nervt jeden, der mit Bargeld zu tun hat, dass nur Probleme bereitet. Hohe Kosten durch gestiegenen Münzgeldpreise der Banken und Diebstahl „an der Kasse“. Dazu kommt noch das ganze Cash Management. Für alle Besitzer von Restaurants und Geschäften, wäre eine 100%ige Kartenzahlung ein Gewinn.

      17. Mai 2018 | 15:26 Uhr | Kommentieren
      • Jiyeon

        Dvdv: da sieht man wie wenig Ahnung du hast. Ihr kleinen Möchtegern zunkunftsvisionäre, versteht einfach den Vorteil von Bargeld nicht… und ich kam aus der Gastronomie bzw viele meiner Verwandten. Wäre nur noch scheiss Karten Zahlung möglich, würden man nur noch miese machen. Viele Gebühren + kein schwarzgeld mehr. Bitte jetzt keinen Vortrag über Steuerhinterziehung. In der gastro läuft es hauptsächlich über Bargeld. Stellt euch mal vor, dönerläden hätten sowas. Die würden niemals so machen. Die sind die Vorreiter in Sachen steuerhinterziehung oder habt ihr schonmal eine Rechnung gesehen?
        Zu dem solltet ihr mal besser nach denken, wenn alles nur noch digital wäre. Dann könnte man alles einsehen von bestimmten Leuten. Aber nein, ihr checkt es ja nicht

        18. Mai 2018 | 3:48 Uhr | Kommentieren
        • Kiro

          Gerade aus den Gründen wird es Zeit, dass das Bargeld abgeschafft wird. Asozial, was man hier liest.

          18. Mai 2018 | 11:09 Uhr | Kommentieren
  • Ballroom

    Gott ist das peinlich! Es ist sooo peinlich das in unserem Land – was ja angeblich zu den SUPER Ländern gehört – so ein Fortschritt nicht möglich ist. Wir verschlafen das digitale Zeitalter!!!! Auweiaaaa Deutschland!!!!!!!

    17. Mai 2018 | 14:08 Uhr | Kommentieren
  • HHo

    Deutschland kann wirklich viel, sehr viel, und gehört bestimmt zu den führenden Ländern weltweit wenn es um Ignoranz und Arroganz geht.
    Man Leute, ich stimme „Ballroom“ voll zu, es ist peinlich. Deutschland fühlt sich doch immer mehr an wie ein dritte Weltland.

    18. Mai 2018 | 8:03 Uhr | Kommentieren
  • CS71

    Moin

    ich verfolge das Thema Apple Pay nun schon eine ganze weile.

    Und ich habe mich immer mitreissen lassen, wenn es mal wieder darum ging das Apple Pay zur Einführung ja kurz bevor stand, und es dann doch wieder und wieder und wieder nichts wurde.

    Statt dessen haben länger über all den Zuschlag bekommen nur wir mal wieder nicht.

    Das frustriert mich ungemein weil ich gern das Medium neben dem Bargeld nutzen würde für das schnelle Zahl usw.

    Aber lange Rede warum ich hier den Kommentar schreibe, ist folgender Grund.

    Ich habe mal überlegt ob wir als EU Bürger nicht eigentlich die gleichen Rechte wie die Spanier und Franzosen haben wo ja Apple Pay nun schon eine weile läuft-

    Es wird sicher nicht die Schuld von Apple sein das sie noch nicht in Deutschland sind, gut sie wollen mitverdienen, aber ich denke an erster Stelle wollen die Banken die Macht des Zahlungsverkehrs nicht aus der Hand geben.

    Und darum stelle ich mal den Gedanke zur Diskussion ob wir Deutschen die Banken nicht vor den Europäischen Gericht verklagen können weil wir als Bürger der EU nicht gleich gestellt sind.

    Denkt Ihr das das einen Erfolg haben könnte? Und zweitens könnten wir uns auf die Ungleichbehandlung berufen? Und zu letzt noch die Frage ich denke der Handel wäre bereit was die Technik angeht, und ich denke auch das sie das Bargeld nicht mehr zu den Banken bringen müssten wäre ja auch ein Vorteil für Sie wie so tut der Handel nicht?

    Dank für lesen und kommentieren

    01. Jun 2018 | 1:17 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone XS / XR bestellen

Hier informieren

iPhone XS / XR bei der Telekom
iPhone XS / XR bei Vodafone
iPhone XS / XR bei o2

JETZT: iPhone XS / XR bestellen