Apple Maps vermutlich bald mit Augmented Reality

| 11:41 Uhr | 0 Kommentare

Apples Interesse an Augmented Reality ist in den vergangenen Jahren ziemlich deutlich geworden. Erst letzte Woche hat der Hersteller aus Cupertino einen Hersteller von Displays für AR-Brillen gekauft. Nun gibt es weitere Indizien dafür, dass Apple einen Schwerpunkt auf Augmented Reality setzt.

Apple Maps vermutlich bald mit Augmented Reality

Die Kollegen von Thinknum haben sich damit beschäftigt, Apples Stellenanzeigen im Hinblick auf Augmented Reality zu analysieren. Apples Job-Angebote sprechen eine deutliche Sprache im Hinblick auf AR-Applikationen. Doch welchen Apps könnte Apple Augmented Reality verpassen? Einen Möglichkeit ist ohne wenn und aber „Apple Maps“ und somit Apples Karten-Applikation.

In einer Stellenausschreibung für eine Position im Apple Maps Team beschreibt Apple, dass die Karten-App nach wie vor in den Kinderschuhen steckt und Technologien wie LIDAR und Augmented Reality diese nach vorne bringen werden.

“Digital maps have become essential tools of our everyday lives, yet despite their ubiquity, they are still in their infancy. From urban mobility to indoor positioning, from LIDAR to Augmented Reality, advances in technology and new kinds of data are powering innovations in all areas of digital mapping. If you love maps and are passionate about what is possible, you will be in great company.”

In einer weiteren Stellenanzeige für einen iOS / macOS Ingenieur fordert Apple Erfahrung für Augmented Reality APIs. Seitdem Apple die AR-Plattform AR-Kit an den Start gebracht hat, haben bereits verschiedene Drittanbieter-Entwickler gezeigt, welches Potential Augmented Reality im Hinblick auf Karten-Apps bringen. Früher oder später dürfte Apple entsprechende Möglichkeiten eigenständig in Apple Maps implementieren. Vor einigen Wochen hatte Apple offiziell bestätigt, dass man die Karten-Applikation komplett überarbeiten wird. AR könnte in den kommenden Jahren ein Teil davon werden. (via 9to5Mac)

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.