Apple stoppt Signatur von iOS 12.0 – Downgrade nicht mehr möglich

| 14:15 Uhr | 0 Kommentare

Vor vierzehn Tagen haben wir darüber berichtet, dass Apple die Signatur von iOS 11.4.1 eingestellt hat, ab sofort wird die nächste iOS-Version nicht mehr signiert. Die Rede ist von iOS 12.0. Ein Downgrade auf diese Version ist somit ab sofort nicht mehr möglich.

Apple stoppt Signatur von iOS 12.0

Es ist völlig normal, dass Apple in regelmäßigen Abständen die Signatur älterer iOS-Versionen stoppt. Dieses Mal hat es iOS 12.0 getroffen. Dies bedeutet im Umkehrschluss, dass Anwender nicht mehr auf diese „veraltete“ Version downagraden können. Falls ihr schon auf iOS 12.0.1 geupdatet habt, gibt es somit kein Zurück mehr.

Im September hat Apple die finale Version von iOS 12.0 veröffentlicht. Diese läuft schon sehr stabil und ist frei von großen Bugs. Allerdings hatten sich auch in iOS 12.0 ein paar Fehler geschlichen, die Apple mit iOS 12.0.1 vor ein paar Tagen adressiert hat. Parallel dazu arbeitet Apple an iOS 12.1. Mit der Freigabe dieser Version wird in der kommenden Woche gerechnet. Neben weiteren Bugfixes gibt es auch neue Funktionen (u.a. Gruppen-FaceTime).

Apple gewährt nach der Freigabe einer neuen iOS-Version ein bestimmtes Zeitfenster, so dass ein Downgrade auf eine ältere Version grds. möglich ist. Dies kann manchmal sinnvoll sein, wenn mit der neuen Version Probleme auftreten. Dann können Anwender zurück auf die funktionierende Version.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.