Apple Music Web-Player: Inoffizielles Projekt bietet Webzugriff auf Apples Musik-Bibliothek

| 21:18 Uhr | 2 Kommentare

Ein großer Unterschied zwischen Apple Music und Spotify ist, dass Apple keinen vollständigen Web-Zugang für seine Musik-Bibliothek bietet. Das ist ein Problem, das jetzt in Form eines inoffiziellen Apple Music Web-Players gelöst werden kann.

Web-Player für Apple Music

Nachdem Apple und Amazon gerade erst Apple Music auf die Echo-Systeme gebracht haben, hat sich unauffällig ein inoffizielles Web-Projekt auf die Musik-Bühne geschlichen. So hat Entwickler Naveed Gol mit Hilfe des MusicKits eine Web-Version von Apple Music geschaffen, bei der ihr Zugriff auf eure Alben, Wiedergabelisten und Empfehlungen habt.

Offiziell kann Apple Music im vollen Umfang nur über eine native App genutzt werden. An einem vollwertigen Web-Player wird zwar bei Apple angeblich gearbeitet, bisher lässt die Funktion jedoch noch auf sich warten. Naveed Gol ist mit seinem inoffiziellen Projekt Apple nun zuvorgekommen. Dabei macht der Web-Player bereits zum Start einen guten Eindruck. Mit einem Klick werden Songs abgespielt, dabei können Bitrate und Lautstärke angepasst werden. Leider ist es noch nicht möglich die Reihenfolge des nächsten Songs anzupassen, auch die Radio-Funktion und die „Entdecken“-Tab bieten noch nicht die volle Funktionalität.

Der Web-Player kann über playapplemusic.com aufgerufen werden. Nach einer Anmeldung mit der Apple ID steht die Musik-Bibliothek zur Verfügung. Es bleibt abzuwarten, ob Apple das Projekt weiter bestehen lässt. Immerhin bietet der Web-Player eine Funktion, die das Unternehmen zu einem späteren Zeitpunkt selber anbieten will. (via 9to5Mac)

Kategorie: Apple

Tags:

2 Kommentare

  • Boris

    Apple-ID an fremde Seiten weitergeben?

    meine Apple-ID mit Passwort irgendwo eingeben?
    Wer ist der Sitebetreiber … kann er mein Passwort mitschneiden?

    sehr interessantes Projekt … aber erstmal zu unsicher

    17. Dez 2018 | 5:24 Uhr | Kommentieren
    • Sven77

      Die Authentifizierung erfolgt über die MusicKit Schnittstelle von Apple, so dass die Daten nur mit Apple ausgetauscht werden

      17. Dez 2018 | 6:26 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.