Apple Upper East Side Store in New York gewinnt AIA Award für Innenarchitektur

| 22:22 Uhr | 0 Kommentare

Jedes Jahr hebt das American Institute of Architects nur einige sorgfältig ausgewählte Gebäude hervor, um seine Interior Architecture Awards zu verleihen. Jedes ausgewählte Projekt gilt als innovativer und spektakulärer Innenraum. Für 2019 wurde unter anderem der Apple Store an der Upper East Side in New York ausgezeichnet, was die beeindruckende Liste der Designauszeichnungen des Stores ergänzt.

Apple Upper East Side gewinnt AIA Award 2019

Der Apple Upper East Side Store wurde im Juni 2015 eröffnet und setzt ein langes Erbe der Denkmalpflegearbeit von Apple in New York fort. Die Ladenstruktur der ehemaligen Bank wurde ursprünglich 1922 als U.S. Mortgage & Trust Gebäude errichtet.

Gelegen an der Madison Avenue und 74th Street arbeiteten Apple und das Architekturbüro Bohlin Cywinski Jackson zusammen, um viele der komplizierten Details des Mortgage & Trust Gebäudes zu erhalten und wiederherzustellen. Marmor, Gipsformen und originale Kronleuchter-Designs wurden durch die Verwendung von Fotos und Blaupausen aus der Ursprungszeit wieder zum Leben erweckt.

An der ursprünglichen Bankhalle, die nun als Hauptverkaufsfläche des Ladens dient, wurden nur wenige Veränderungen vorgenommen, um den ursprünglichen Charakter zu wahren. Dabei hat es Apple geschafft, das Gebäude technologisch auf den aktuellen Stand zu bringen. Ein weiteres Highlight des Stores ist der Tresorraum, der nun als private Verkaufsfläche genutzt wird. Diese Hingabe an historische Genauigkeit und architektonische Präzision hat dazu beigetragen, dass das Projekt die AIA 2019 Auszeichnung erhielt.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.