Apple Karten-Fahrzeuge in den „letzten“ US-Bundesstaaten unterwegs

| 16:55 Uhr | 0 Kommentare

Apple bringt seine seine Karten-Applikation auf Vordermann und arbeitet an einer komplett überholten Version. Aus diesem Grund schickt der Hersteller Fahrzeuge und Fußgänger mit sogenannter LIDAR-Technologie auf die Straßen. 45 US-Bundesstaaten sind bereits abgedeckt. In Kürze werden die letzten Staaten erfasst.

Apple katalogisiert die letzten US-Bundesstaaten

In den kommenden Monaten wird Apple die letzten US-Bundesstaaten für das neue Apple Maps erfassen. Wie aus einem aktuellen Apple Dokument hervorgeht, kümmert sich Apple zwischen März und Juli um Alaska, South Carolina und Tennessee.

Apple is conducting ground surveys around the world to collect data which will be used to improve Apple Maps. Some of this data will be published in future Apple Maps updates. We will also periodically revisit some locations to gather new data in an effort to maintain a high-quality, up-to-date map. We are committed to protecting your privacy while conducting these surveys. For example, we will blur faces and license plates on collected images prior to publication.

Arkansas und Oklahoma wurden zwar noch nicht offiziell erwähnt, allerdings liegen den Kollegen von Macrumors Informationen vor, dass Applöe Fahrzeuge auch bereits in diesen Staaten unterwegs sind. Ob die Fahrzeuge die Staaten nur durchkreuzt oder auch Daten gesammelt haben, ist nicht bekannt.

Wie dem auch sei. Apple ist in den USA nahezu fertig. Darüberhinaus waren die Fahrzeuge schon in verschiedenen weiteren Ländern, z.B. in Frankreich, Kroatien, Irland, Italien, Japan, Portugal, Slowenien, Spanien, Schweden und Großbritannien unterwegs. Wann die Verbesserungen international in Apple Maps umgesetzt werden, bleibt abzuwarten.

Kategorie: Apple

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.